Contents area

Saisonale Vorhersage in Tradition und Moderne: Vergleich der "Sommerprognose" des Zürcher Bööggs mit einem dynamischen Klimamodell

In dieser Arbeit werden zwei ”Ansätze“ der saisonalen Sommerprognose für die Stadt Zürich untersucht. Der Böögg am Zürcher Sechseläutenfest stellt jedes Jahr eine Prognose fur den Sommer auf, die auf der Annahme beruht, dass der Sommer umso schöner wird, je schneller der Wattemann dem Feuertod erliegt. Neben diesem traditionellen Orakel gibt es aber auch die wissenschaftlich fundierte saisonale Vorhersage der MeteoSchweiz, welche das Klima über mehrere Monate im Voraus mit Hilfe eines numerisch dynamischen Modells prognostiziert. im Voraus mit Hilfe eines numerisch dynamischen Modells prognostiziert. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Ensemble-Vorhersage, bei der mehrere Modelll¨aufe mit leicht unterschiedlichen Anfangsbedingungen die Bandbreite und Eintritts-Wahrscheinlichkeiten potentieller Klimaereignisse berechnen. In dieser Arbeit wird die Qualit¨at der beiden Sommerprognosen auf zweierlei Weise wissenschaftlich untersucht und miteinander verglichen. Zum einen auf der Basis der Korrelation zwischen beobachteten und vorhergesagten Sommerindikatoren, zum anderen auf der Basis des RPSSD, eines speziell fur Ensemble-Vorhersagen ¨ konzipierten probabilistischen Vorhersagegute-Masses.

AuthorsSchmuki D, Weigel A
Edition214
Year2006
TypeReports & Bulletins
  • Weather
  • Climate

Footer