Contents area

Select day of week

Switzerland forecast

Today, 27 June 2022
Forecast last updated:

6-day overview

Today Day high | Day lowTuesday Day high | Day lowWednesday Day high | Day lowThursday Day high | Day lowFriday Day high | Day lowSaturday Day high | Day low
Northeastern Switzerland
symbol_id_1317°C | 23°Csymbol_id_2416°C | 21°Csymbol_id_316°C | 25°Csymbol_id_315°C | 28°Csymbol_id_315°C | 20°Csymbol_id_113°C | 25°C
Western Switzerland
symbol_id_917°C | 22°Csymbol_id_4016°C | 22°Csymbol_id_216°C | 27°Csymbol_id_1215°C | 28°Csymbol_id_315°C | 22°Csymbol_id_113°C | 26°C
Southern Switzerland
symbol_id_2920°C | 31°Csymbol_id_3818°C | 27°Csymbol_id_217°C | 29°Csymbol_id_219°C | 30°Csymbol_id_219°C | 28°Csymbol_id_318°C | 30°C
Probability
100%90%80%80%60%70%
Forecast last updated: Today, 27 June 2022, 16:25

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Updated on Monday, 27 June 2022, 10:06

Allgemeine Lage

Der Alpenraum liegt auf der Vorderseite eines umfangreichen Tiefs mit Zentrum über Irland. Mit einer südwestlichen Höhenströmung gelangt heute Montag mässig feuchte und zunehmend labile Luft zur Schweiz. Die östlichen Landesteile sind durch eine leichte Föhntendenz zunächst noch begünstigt. Am Dienstag zieht ein Höhentief von Südfrankreich zu den Alpen und verstärkt bei uns im Tagesverlauf die Schauer- und Gewitteraktivität. Am Mittwoch verlagert sich das Höhentief allmählich ostwärts, wobei aus Westen eine vorübergehende Stabilisierung und Abtrocknung der Luftmasse erfolgt.

Frontenkarte

Heute, Montag

In den westlichen Landesteilen nur kurze sonnige Abschnitte, in den zentralen teilweise und in den östlichen Landesteilen noch recht sonnig. In den westlichen Regionen bereits einige Schauer und Gewitter, welche sich am frühen Nachmittag langsam ostwärts verlagern und intensivieren. Vor allem den zentralen und östlichen Voralpen entlang teils heftige Gewitter mit Starkregen und möglicherweise auch mit Hagel. In Nord- und Mittelbünden wahrscheinlich noch länger föhnig und trocken. Im Laufe des späteren Abends aus Westen rasch nachlassende Schauer- und Gewitteraktivität.

In den Niederungen Höchsttemperatur um 23, im Churer und St. Galler Rheintal um 28 Grad. In Gewitternähe Sturmböen wahrscheinlich. Am Vormittag in den oberen Alpentälern Föhntendenz.

In den Bergen mässiger, am Alpenhauptkamm am Vormittag teils kräftiger Süd- bis Südwestwind. Nullgradgrenze um 4000 Meter.

Dienstag

Am Vormittag gegen Osten hin noch längere sonnige Abschnitte, sonst veränderlich bis stark bewölkt. Am Vormittag einige, in der zweiten Tageshälfte verbreitet, zum Teil intensive Schauer mit eingelagerten Gewittern, besonders den Voralpen entlang.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 16 Grad, Höchsttemperatur um 22 Grad. Tagsüber zeitweise mässige Bise.

In den Bergen mässiger, in den Hochalpen teils kräftiger Süd- bis Südostwind. Nullgradgrenze um 3900 Meter. Gipfel zunächst teilweise, im Tagesverlauf zunehmend in Wolken.

Mittwoch

Am Vormittag im Osten noch bewölkt und vor allem den Voralpen entlang letzte Schauer, sonst aus Westen Übergang zu meist sonnigem Wetter.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 16, am Nachmittag um 25 Grad. Am Vormittag zeitweise mässiger Südwind, am Nachmittag Bisentendenz.

In den Bergen schwacher bis mässiger Nordwestwind, im Tagesverlauf auf Südwest drehend, Nullgradgrenze um 4000 Meter.

Donnerstag

Zunächst meist sonnig. Ab etwa Mittag zuerst über den Bergen, am Abend wahrscheinlich teilweise auch im Flachland einige Schauer und teils heftige Gewitter. Höchstwert um 29 Grad.

Freitag

Am Vormittag in Nord- und Mittelbünden noch zeitweise sonnig und meist trocken. Sonst meist stark bewölkt und einige kräftige Schauer und Gewitter. Gegen Abend aus Westen Wetterberuhigung und zunehmend Aufhellungen. Höchstwert um 21 Grad.

Samstag

Wahrscheinlich im Osten anfangs noch Wolkenfelder, sonst meist sonnig. Höchstwert um 23 Grad.

Sonntag

Am Sonntag wahrscheinlich meist sonnig. Höchstwert um 28 Grad.

Montag

Am Montag wahrscheinlich ziemlich sonnig, in der zweiten Tageshälfte in den Bergen zunehmende Schauer- und Gewitterneigung. Höchstwert um 28 Grad.

Mögliche Entwicklung ab Dienstag, 5. Juli bis Montag, 11. Juli 2022

Schwache Hochdruckzone vom nahen Atlantik bis nach Mitteleuropa. Ziemlich sonniges Wetter, jeweils im Tagesverlauf einige Schauer oder Gewitter möglich, besonders in den Bergen. Temperatur über dem langjährigen Mittel.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Updated on Monday, 27 June 2022, 10:06

Allgemeine Lage

Der Alpenraum liegt auf der Vorderseite eines umfangreichen Tiefs mit Zentrum über Irland. Mit einer südwestlichen Höhenströmung gelangt heute Montag mässig feuchte und zunehmend labile Luft zur Schweiz. Die östlichen Landesteile sind durch eine leichte Föhntendenz zunächst noch begünstigt. Am Dienstag zieht ein Höhentief von Südfrankreich zu den Alpen und verstärkt bei uns im Tagesverlauf die Schauer- und Gewitteraktivität. Am Mittwoch verlagert sich das Höhentief allmählich ostwärts, wobei aus Westen eine vorübergehende Stabilisierung und Abtrocknung der Luftmasse erfolgt.

Frontenkarte

Heute, Montag

Heute Vormittag im Wallis noch recht sonnig, sonst wechselnd bis stark bewölkt und aus Westen aufkommende Schauer und Gewitter, besonders am Nachmittag den Voralpen und Alpen entlang. Lokal heftige Gewitter möglich.

In den Niederungen Temperatur am Nachmittag um 22, im Wallis bis 26 Grad. Im Wallis bis am frühen Nachmittag noch Föhntendenz. In Gewitternähe starke Windböen.

In den Alpen mässiger bis starker Südwind. Über dem Jura mässiger Nordwestwind. Nullgradgrenze von 3900 gegen 3500 Meter sinkend.

Dienstag

Wechselnd bewölkt und einige Schauer oder Gewitter bereits ab dem Vormittag. Am Nachmittag besonders den Alpen und Voralpen entlang häufigere Gewitter.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 15 Grad. Am Nachmittag um 22, im Wallis um 25 Grad. Schwache bis mässige Bise.

In den Bergen schwacher, in Kammlagen teils mässiger Südwestwind. Nullgradgrenze um 3700 Meter. Berge häufig in Wolken. Bis am Abend wahrscheinlich etwas Neuschnee in den Walliser Alpen, Schneefallgrenze um 3800 bis 3400 Meter.

Mittwoch

Am Morgen nördlich der Alpen mit Restbewölkung teilweise sonnig, im Wallis bereits ziemlich sonnig. Am Nachmittag überall meist sonnig mit wenigen Quellwolken.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 15 Grad. Am Nachmittag um 27. Bisentendenz im Mittelland.

Über den Bergen schwacher Nordwind. Nullgradgrenze um 4000 Meter.

Donnerstag

Am Vormittag meist sonnig. In der zweiten Tageshälfte zunehmend Quellwolken und nachfolgend Schauer und Gewitter, zuerst in den Bergen, dann auch im Flachland. Höchstwert um 28 Grad.

Freitag

Am Morgen meist bewölkt und gelegentlich gewittrige Schauer. Am Nachmittag von Westen her allmählich trocken und zunehmend Aufhellungen. Höchstwert um 22 Grad.

Samstag

Meist sonnig, am Morgen einige Restwolken. Höchstwert um 25, im Wallis bis 29 Grad.

Sonntag

Am Sonntag meist sonnig, am Nachmittag in den Alpen Quellwolken. Höchstwert bei 27 bis 30 Grad.

Montag

Am Montag wahrscheinlich anfangs meist sonnig, dann Bildung von Quellwolken und einige Schauer und Gewitter möglich. Höchstwert bei 27 bis 30 Grad.

Mögliche Entwicklung ab Dienstag, 5. Juli bis Montag, 11. Juli 2022

Schwache Hochdruckzone vom nahen Atlantik bis nach Mitteleuropa. Ziemlich sonniges Wetter, jeweils im Tagesverlauf einige Schauer oder Gewitter möglich, besonders in den Bergen. Temperatur über dem langjährigen Mittel.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Updated on Monday, 27 June 2022, 10:06

Allgemeine Lage

Der Alpenraum liegt auf der Vorderseite eines umfangreichen Tiefs mit Zentrum über Irland. Mit einer südwestlichen Höhenströmung gelangt heute Montag mässig feuchte und zunehmend labile Luft zur Schweiz. Die östlichen Landesteile sind durch eine leichte Föhntendenz zunächst noch begünstigt. Am Dienstag zieht ein Höhentief von Südfrankreich zu den Alpen und verstärkt bei uns im Tagesverlauf die Schauer- und Gewitteraktivität. Am Mittwoch verlagert sich das Höhentief allmählich ostwärts, wobei aus Westen eine vorübergehende Stabilisierung und Abtrocknung der Luftmasse erfolgt.

Frontenkarte

Heute, Montag

Im Nordtessin meist bewölkt und ab dem Nachmittag einige Schauer oder Gewitter. Im Engadin ziemlich sonnig, sonst mindestens teilweise sonnig, besonders um die Mittagsszeit grössere Aufhellungen. Am Nachmittag Bildung von Quellwolken und in der Folge Schauer und lokal heftige Gewitter.

In den Niederungen Temperatur um 30, im Oberengadin um 24 Grad.

Über den Bergen mässiger Südwestwind. Nullgradgrenze gegen 4300 Meter steigend.

Dienstag

Den Alpen entlang meist bewölkt mit nur kurzen Aufhellungen und einigen Schauern oder Gewittern, besonders in der zweiten Tageshälfte. Im Enagdin sowie im Mittel- und Südtessin zumindest teilweise sonnig mit im Tagesverlauf bildung von Quellwolken und in der Folge Schauer oder Gewitter.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 19 Grad, am Nachmittag um 26 Grad. Höchsttemperatur im Oberengadin um 20 Grad.

In den Bergen mässiger Südwind. Nullgradgrenze um 4000 Meter. Berge teilweise in Wolken.

Mittwoch

Meist sonnig. Den Alpen entlang gegen Abend einzelne Schauer oder Gewitter nicht ausgeschlossen.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 17 Grad, am Nachmittag um 30 Grad. Höchsttemperatur im Oberengadin um 20 Grad.

Über den Bergen schwacher Nordwestwind. Nullgradgrenze um 4000 Meter.

Donnerstag

Meist sonnig, gegen Abend zunehmende Gewitterneigung. Höchstwerte um 30 Grad.

Freitag

Wahrscheinlich nur teilweise sonnig und gewitterhaft. Höchstwerte um 25 Grad.

Samstag

Meist sonnig. Höchsttemperaturen um 30 Grad.

Sonntag

Am Sonntag wahrscheinlich meist sonnig, gegen Abend nur geringe Schauer- und Gewitterneigung über den Bergen. Temperatur am Nachmittag um 31 Grad.

Montag

Am Montag wahrscheinlich meist sonnig, gegen Abend nur geringe Schauer- und Gewitterneigung über den Bergen. Temperatur am Nachmittag um 31 Grad.

Mögliche Entwicklung ab Dienstag, 5. Juli bis Montag, 11. Juli 2022

Schwache Hochdruckzone vom nahen Atlantik bis nach Mitteleuropa. Ziemlich sonniges Wetter, jeweils im Tagesverlauf einige Schauer oder Gewitter möglich, besonders in den Bergen. Temperatur über dem langjährigen Mittel.

Select day of week

Hazards

In the next 24 hours

Hazard categories

High chance of occurrence

  1. Very severe hazard
  2. Severe hazard
  3. Significant hazard
  4. Moderate hazard
  5. Minimal or no hazard

Hazards which have a low chance of occurrence are shown with crosshatching.

Forecast last updated:  

This note is currently available only in German.

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 21. Juni 2022 18:15 Uhr
Nächste Information: letzte Information

Ende der Hitzewelle in der ganzen Schweiz 

Die Gewitter von Dienstag haben die Hitzewelle, welche seit einigen Tagen die Alpensüdseite, das Wallis sowie die West- und Nordwestschweiz betraf, beendet. Ab Mittwoch fliesst weniger heisse Luft zur Schweiz. Die Hitzewarnung kann deshalb aufgehoben werden. 

Wetter  (Stand: 21.06.2022, 18:15 Uhr)

Aktuelle Situation

Mit andauernden südwestlichen Winden floss praktisch eine Woche lang heisse Luft von Nordafrika nach Mitteleuropa. Auch wenn sich die Hitze besonders auf Westeuropa konzentrierte, erfasste die heisse Luft auch die Schweiz, wobei besonders die Westschweiz und die Alpensüdseite betroffen war.

Auf der Alpensüdseite erreichten die Tageshöchsttemperaturen ab Donnerstag 31 bis 33 Grad. Den Höhenpunkt erreichte die Hitzephase am Freitag, als in Biasca mit leichtem Nordwindeinfluss 36.6 Grad verzeichnet wurden. Die Tiefsttemperaturen lagen jeweils in der Nacht über mehre Tage bei über 20 Grad, lokal erreichten sie sogar Werte zwischen 21 und 22 Grad.

Auch nördlich der Alpen sind die Temperaturen seit Mitte letzter Woche angestiegen, wobei Tageshöchstwerte von 32 Grad immer häufiger überschritten wurden. Der Höhepunkt der Hitzewelle wurde nördlich der Alpen am Wochenende mit Höchstwerten von lokal 35 bis 37 Grad verzeichnet. An einigen Orten wurden dabei neue Hitzerekorde für den Monat Juni aufgestellt. In der intensivsten Phase der Hitzewelle sanken die Tiefsttemperaturen vereinzelt auch nördlich der Alpen nicht unter die 20 Grad-Marke, wodurch auch dort an einigen Orten sogenannte Tropennächte verzeichnet wurden.

Am Dienstag floss feuchtere Luft aus Südwesten zur Schweiz, die dabei auftretenden, teils heftigen Gewitter bewirkten vor allem nördlich der Alpen einen leichten Temperaturrückgang.

Prognose

In den nächsten Tagen wird veränderliches Wetter erwartet, was sich vor allem auf die Tageshöchsttemperaturen auswirkt. Generell bleibt die Luftmasse jedoch noch schwül, wodurch die Tiefsttemperaturen immer noch recht hoch ausfallen werden, besonders südlich der Alpen, wo in Hügellagen und in Städten die Tiefstwerte immer noch nur wenig unter 20 Grad sinken werden.

Precipitation

Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Total precipitation in mm per hour

Corresponds to 1 mm precipitation
1 litre of water per square meter.

Typically, red or purple areas characterize intense thunderstorms, while hail zones are associated with purple ones.

mm/h Intensity

60 Strong

40

20

10 Moderate

6

4

2

1 Weak

0.2


Precipitation type

Snow & Sleet

Freezing rain

Temperature

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Temperatures at different altitude

Wind

Measurement  ,  
Updated on:

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

Wind at different altitude

Cloud cover

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Montagmorgen:

Updated on Sunday, 01 May 2022, 09:18

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Die Strassenzustandsprognose wird bis am 31. Oktober nicht erstellt. Ab 1. November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

Westschweiz und Wallis

Die Strassenzustandsprognose wird bis am 31. Oktober nicht erstellt. Ab 1. November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

Alpensüdseite und Engadin

Die Strassenzustandsprognose wird bis am 31. Oktober nicht erstellt. Ab 1. November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

UV index

Forecast last updated:  

Legend

1
2
weak No protection necessary
3
4
5
moderate Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

6
7
high Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

8
9
10
very high Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

11
extreme Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

Pollen forecast

 

The content of this page is only available in the following languages: German, French, Italian

Snow

Snow depth at 06:00

As at:

Legend

Snow depth in cm

more than 400

300 to 400

200 to 300

120 to 200

80 to 120

50 to 80

20 to 50

5 to 20

0 to 5


Explanation of the model, and link to SLF

Fresh snow forecast

12 hours

Expected height of fresh snow

Forecast last updated:

Legend

Fresh snow amount in cm

more than 100

80 to 100

60 to 80

40 to 60

30 to 40

20 to 30

10 to 20

1 to 10

0 to 1


Explanation of the model, and link to SLF

24 hours

Expected height of fresh snow

Forecast last updated:

Legend

Fresh snow amount in cm

more than 100

80 to 100

60 to 80

40 to 60

30 to 40

20 to 30

10 to 20

1 to 10

0 to 1


Explanation of the model, and link to SLF

48 hours

Expected height of fresh snow

Forecast last updated:

Legend

Fresh snow amount in cm

more than 100

80 to 100

60 to 80

40 to 60

30 to 40

20 to 30

10 to 20

1 to 10

0 to 1


Explanation of the model, and link to SLF

72 hours

Expected height of fresh snow

Forecast last updated:

Legend

Fresh snow amount in cm

more than 100

80 to 100

60 to 80

40 to 60

30 to 40

20 to 30

10 to 20

1 to 10

0 to 1


Explanation of the model, and link to SLF

WSL Institute for Snow and Avalanche Research SLF

More snow maps and measurements at the SLF

Measurement values

Measuring stations measure a variety of data on weather and climate every ten minutes.

Climate Change Scenarios

The CH2018 Swiss Climate Change Scenarios show where and how climate change is affecting Switzerland.

The Swiss weather archive

Reports on monthly and annual weather are documented in the historical yearbooks (Annual Reports, available only in German).