Select day of week

Switzerland forecast

Today, 27 February 2017
Forecast last updated:

6-day overview

Today Day high | Day lowTuesday Day high | Day lowWednesday Day high | Day lowThursday Day high | Day lowFriday Day high | Day lowSaturday Day high | Day low
Northeastern Switzerland
high clouds-2°C | 15°Cvery cloudy, intermittent rain5°C | 10°Cvery cloudy, intermittent sleet2°C | 8°Covercast, some rain showers4°C | 11°Chigh clouds-1°C | 14°Csunny intervals,  isolated showers0°C | 12°C
Western Switzerland
mostly sunny, some clouds-2°C | 13°Cvery overcast with rain6°C | 10°Cvery cloudy, light sleet3°C | 9°CSunny intervals, some showers5°C | 12°Cpartly sunny, thick passing clouds1°C | 12°Cvery cloudy, light rain2°C | 10°C
Southern Switzerland
overcast4°C | 10°Cvery overcast with rain5°C | 8°Csunny3°C | 13°Cpartly sunny, thick passing clouds3°C | 13°Cpartly sunny, thick passing clouds4°C | 11°Cvery overcast with rain5°C | 11°C
Probability
80%80%70%70%60%50%
Forecast last updated: Today, 27 February 2017, 07:04

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Updated on Monday, 27 February 2017, 05:02

Allgemeine Lage

Heute Montag gelangt die Schweiz zunehmend auf die Vorderseite eines Tiefs mit Zentrum bei Irland. Mit einer sich verstärkenden südwestlichen Höhenströmung baut sich im Alpenraum eine Föhnlage auf. Am Dienstag lenkt das Tief mit einer stürmischen westlichen Strömung eine aktive Kaltfront über die Schweiz hinweg. Mit der Störung fliesst aus Nordwesten vorübergehend etwas kältere Luft zur Alpennordseite.

Frontenkarte

Heute, Montag

Heute ziemlich sonnig trotz zeitweise dichteren mittelhohen und hohen Wolkenfeldern. Am Abend aus Westen Bewölkungszunahme und in der Nacht auf Dienstag einsetzender Regen, Schneefallgrenze bei 1500 Metern. In Nord- und Mittelbünden noch trocken. Höchsttemperatur im Flachland um 14 Grad, in den Alpentälern mit Föhn bis 16 Grad. Temperatur auf 2000 Metern am Morgen um 2, am Abend auf -2 Grad sinkend. In den Bergen am Vormittag mässiger, im Laufe des Tages zunehmend starker Südwestwind. Im Mittelland schwacher, gegen Abend auffrischender Südwestwind. In den Alpentälern am Nachmittag aufkommender mässiger, später starker Föhn.

Dienstag

Am Dienstag meist bewölkt. Zeitweise Niederschlag, vor allem am Morgen sowie erneut ab dem Nachmittag. Schneefallgrenze um 1200 Meter, in der Nacht auf 500 Meter sinkend. In den Bergen stürmischer, im Flachland starker, am Nachmittag teils stürmischer Südwestwind. In den Tälern anfangs starker Föhn.

Mittwoch

Am Mittwoch wechselhaftes und windiges Westwindwetter: Oft bewölkt, zeitweise Schauer, vor allem in der ersten Tageshälfte. Dazwischen auch sonnige Abschnitte. Schneefallgrenze zwischen 500 und 900 Metern. Um 8 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag anfangs bewölkt und noch etwas Niederschlag, Schnee oberhalb von rund 1200 Metern. Im Tagesverlauf Wetterberuhigung und aus Westen zunehmend sonnig. Weiterhin windig. Um 10 Grad.

Freitag

Am Freitag trotz zeitweise dichteren Wolkenfeldern recht sonnig. Am Alpenhauptkamm aus Süden zunehmend bewölkt. In den Alpen aufkommender Föhn. Um 13 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag mit Föhn zunächst noch teilweise sonnig, am Alpenhauptkamm aus Süden bewölkt. In der zweiten Tageshälfte aus Westen auch auf der Alpennordseite Bewölkungszunahme und gegen Abend einsetzender Niederschlag. Schneefallgrenze gegen 900 Meter sinkend. Um 12, mit Föhn bis 18 Grad. Am Sonntag veränderlich mit einigen Schauern, dazwischen aber auch sonnige Abschnitte. Schneefallgrenze um 1000 Meter.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 6. Maerz bis Sonntag, 12. Maerz 2017

Über dem Alpenraum überwiegend Hochdruckeinfluss. Abwechselnd sonnige und bewölkte Phasen, aber kaum nennenswerte Niederschläge. Temperatur über der für die Jahreszeit üblichen Norm.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Updated on Monday, 27 February 2017, 05:02

Allgemeine Lage

Heute Montag gelangt die Schweiz zunehmend auf die Vorderseite eines Tiefs mit Zentrum bei Irland. Mit einer sich verstärkenden südwestlichen Höhenströmung baut sich im Alpenraum eine Föhnlage auf. Am Dienstag lenkt das Tief mit einer stürmischen westlichen Strömung eine aktive Kaltfront über die Schweiz hinweg. Mit der Störung fliesst aus Nordwesten vorübergehend etwas kältere Luft zur Alpennordseite.

Frontenkarte

Heute, Montag

Heute meist sonnig, zeitweise einige mittelhohe und hohe Wolkenfelder, vor allem am Vormittag. Gegen Abend aus Westen Bewölkungszunahme und in der Nacht auf Dienstag aufkommende Niederschläge. Schneefallgrenze anfangs bei 1500 Metern, in der Nacht allmählich auf 1200 bis 1000 Meter sinkend. Höchsttemperatur am Nachmittag um 14 Grad. Temperatur auf 2000 Metern um 1 Grad. In den Bergen zunehmend starker bis stürmischer Südwestwind. Im Mittelland im Tagesverlauf auffrischender Südwestwind.

Dienstag

Morgen Dienstag stark bewölkt mit Niederschlägen, im Chablais zum Teil ergiebig. Schneefallgrenze um 1000 Meter. Starker, in den Bergen stürmischer Westwind. Um 10 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch wechselhaftes und windiges Westwindwetter. Oft bewölkt und am Vormittag sowie ab dem Abend erneut einige Schauer. Schneefallgrenze am Morgen in den Niederungen, am Abend auf rund 800 Meter steigend. Um 10 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag wechselhaft und windig. Im Laufe des Vormittages Aufhellungen und letzte Schauer. Um 13 Grad.

Freitag

Am Freitag ziemlich sonnig. Am Walliser Alpenkamm aus Süden bewölkt und etwas Niederschlag. Im Mittelland um 12, im Wallis mit Föhn um 15 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag bewölkt und einige Niederschläge, vor allem dem Walliser Alpenkamm entlang. Schneefallgrenze um 1500 Meter. 10 bis 13 Grad. Am Sonntag bewölkt und einige Niederschläge. Schneefallgrenze um 1000 Meter.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 6. Maerz bis Sonntag, 12. Maerz 2017

Über dem Alpenraum überwiegend Hochdruckeinfluss. Abwechselnd sonnige und bewölkte Phasen, aber kaum nennenswerte Niederschläge. Temperatur über der für die Jahreszeit üblichen Norm.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Updated on Monday, 27 February 2017, 05:02

Allgemeine Lage

Heute Montag gelangt die Schweiz zunehmend auf die Vorderseite eines Tiefs mit Zentrum bei Irland. Mit einer sich verstärkenden südwestlichen Höhenströmung baut sich im Alpenraum eine Föhnlage auf. Am Dienstag lenkt das Tief mit einer stürmischen westlichen Strömung eine aktive Kaltfront über die Schweiz hinweg. Mit der Störung fliesst aus Nordwesten vorübergehend etwas kältere Luft zur Alpennordseite.

Frontenkarte

Heute, Montag

Heute mit ausgedehnter hoher Bewölkung teilweise sonnig. Am Abend zunehmend bewölkt und in der Nacht auf Dienstag auf der Alpensüdseite und im Oberengadin einsetzende Niederschläge. Schneefallgrenze gegen 900 Meter sinkend. Höchsttemperatur um 12, im Oberengadin um 5 Grad. Auf 2000 Metern um -3 Grad. In den Bergen mässiger bis starker Südwestwind.

Dienstag

Morgen Dienstag bedeckt und regnerisch. Schneefallgrenze zwischen 900 und 1200 Metern, in den nördlichen Tälern auch tiefer. Bis 8 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch ziemlich sonnig und Nordwindtendenz. Um 13 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag ziemlich sonnig. Um 13 Grad.

Freitag

Am Freitag teilweise sonnig. Um 11 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag bedeckt und regnerisch. Am Sonntag bedeckt und regnerisch.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 6. Maerz bis Sonntag, 12. Maerz 2017

Über dem Alpenraum überwiegend Hochdruckeinfluss. Im Allgemeinen sonniges und trockenes Wetter. Temperatur über der für die Jahreszeit üblichen Norm.

Select day of week

Hazards

In the next 24 hours

Hazard categories

High chance of occurrence

  1. Very severe hazard
  2. Severe hazard
  3. Significant hazard
  4. Moderate hazard
  5. Minimal or no hazard

Hazards which have a low chance of occurrence are shown with crosshatching.

Forecast last updated:  

Local warnings / local hazards Zürich

In the next 24 hours

Natural hazard bulletin

Zurzeit ist kein Naturgefahrenbulletin publiziert. Die umfassende und aktuelle Naturgefahrensituation ist unter www.naturgefahren.ch dargestellt. Die Gefahrenkarte von MeteoSchweiz befindet sich hier.

Precipitation (radar)

Intensity

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Total precipitation in mm per hour

Corresponds to 1 mm precipitation
1 litre of water per square meter.

mm/h Intensity

60

40 Strong

20

10 Moderate

6

4

2 Weak

1

0.2

Precipitation type

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Rain

Sleet

Snow

Freezing rain

Temperature

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Temperatures at different altitude

Wind

Wind (10 m above the ground)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

High winds (2000 m)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

Wind at different altitude

Cloud cover

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Strassenzustandsprognose für heute Montag:

Updated on Monday, 27 February 2017, 02:08

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Die Strassen sind trocken.

Westschweiz und Wallis:

Die Strassen sind trocken.

Alpensüdseite und Engadin:

Die Strassen sind trocken.

en

Wetter. Sonne, Blitz und Wolkenbruch

Das Landesmuseum Zürich präsentiert vom 12. Januar - 21. Mai 2017 die Ausstellung "Wetter. Sonne, Blitz und Wolkenbruch". Zusammen mit MeteoSchweiz.

Weather Forecasting System COSMO

Forecasting systems calculate future atmospheric conditions. MeteoSwiss uses the COSMO (Consortium for Small-Scale Modelling) numerical weather...