Select day of week

Switzerland forecast

Today, 18 January 2018
Forecast last updated:

6-day overview

Today Day high | Day lowFriday Day high | Day lowSaturday Day high | Day lowSunday Day high | Day lowMonday Day high | Day lowTuesday Day high | Day low
Northeastern Switzerland
very cloudy, intermittent sleet2°C | 8°Cvery cloudy, light sleet3°C | 6°Cvery cloudy, intermittent sleet1°C | 4°Cvery cloudy, intermittent rain-1°C | 4°Cvery cloudy, intermittent rain2°C | 10°Covercast4°C | 9°C
Western Switzerland
very cloudy, light sleet2°C | 8°Csunny intervals,  isolated showers3°C | 7°Cvery overcast with rain1°C | 5°Cvery cloudy, intermittent rain2°C | 7°Cvery cloudy, intermittent rain4°C | 11°CSunny intervals, scattered showers6°C | 10°C
Southern Switzerland
partly sunny, thick passing clouds1°C | 9°Cpartly sunny, thick passing clouds1°C | 9°Covercast1°C | 8°Cpartly sunny, thick passing clouds1°C | 7°Covercast3°C | 8°Csunny0°C | 12°C
Probability
90%80%80%80%70%60%
Forecast last updated: Today, 18 January 2018, 14:25

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Updated on Thursday, 18 January 2018, 09:40

Allgemeine Lage

Ein Sturmtief zieht heute von England nach Polen. Die zugehörige Warmfront löst im Norden und in den Alpen verbreitet Niederschläge aus. Diese greifen mit der starken bis stürmischen nordwestlichen Höhenströmung weit auf die Alpensüdseite über. Am späteren Abend erfasst aus Norden eine Kaltfront die Schweiz. Am Freitag lässt der Wind nach, die Zufuhr feuchter Luft dauert weiter an.

Frontenkarte

Heute, Donnerstag

Heute stark bewölkt und einige Niederschläge. Den Voralpen entlang mit Westföhneffekten teils geringere Niederschlagsneigung. Schneefallgrenze bis am Abend ausgehend von rund 500 auf 1200 Meter steigend, inneralpin meist Schnee bis auf den Talboden. Temperatur am Nachmittag 5 bis 10, mit Westföhn um 12 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe auf -2 Grad steigend. In den Bergen stürmischer bis orkanartiger Wind aus Sektor West. Im Flachland starker bis stürmischer Südwestwind.

Freitag

Am Freitag meist stark bewölkt. Im Mittelland vor allem am Vormittag auch längere sonnige Abschnitte. Besonders an den Alpen einige Niederschläge. Schneefallgrenze auf 500 Meter sinkend. Temperatur am frühen Morgen 1 bis 5, am Nachmittag um 6 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe -8 Grad. In den Bergen starker bis stürmischer Wind aus Sektor West, im Flachland mässiger bis starker Südwestwind.

Samstag

Am Samstag stark bewölkt und zeitweise Schneefall, besonders am Alpennordhang, in den tiefsten Lagen tagsüber auch Schneeregen oder Regen. Um 3 Grad.

Sonntag

Am Sonntag meist stark bewölkt und einige Schneefälle, am Alpennordhang teils anhaltend und ergiebig, Schneefallgrenze von 500 gegen 1000 Meter steigend, in den Alpentälern noch länger Schnee bis zum Talgrund. 2 bis 6 Grad.

Montag

Am Montag meist stark bewölkt und einige Niederschläge, am Alpennordhang teils anhaltend. Schneefallgrenze um 1200 bis 1500 Meter, inneralpin teils Schnee bis auf den Talgrund. 7 bis 12 Grad, in den Alpentälern meist 3 bis 6 Grad. Auffrischender Westwind.

Dienstag

Am Dienstag zunächst noch Restbewölkung und besonders am Alpennordhang etwas Niederschlag, Schneefallgrenze um 1000 Meter. Tagsüber aus Westen Übergang zu teilweise sonnigem Wetter. Um 8 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Mittwoch im Flachland Nebel- oder Hochnebelfelder, in den Bergen meist sonnig. Am Donnerstag im Flachland zunächst Nebel- oder Hochnebelfelder, sonst recht sonnig.

Mögliche Entwicklung ab Donnerstag, 25. Januar bis Mittwoch, 31. Januar 2018

Mit einer schwachen westlichen Höhenströmung gelangt schubweise feuchte Luft zur Alpennordseite. Bei veränderlicher Bewölkung wechseln sich sonnige Abschnitte mit etwas Niederschlag ab. Temperatur im Bereich des jahreszeitüblichen Mittels.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Updated on Thursday, 18 January 2018, 09:40

Allgemeine Lage

Ein Sturmtief zieht heute von England nach Polen. Die zugehörige Warmfront löst im Norden und in den Alpen verbreitet Niederschläge aus. Diese greifen mit der starken bis stürmischen nordwestlichen Höhenströmung weit auf die Alpensüdseite über. Am späteren Abend erfasst aus Norden eine Kaltfront die Schweiz. Am Freitag lässt der Wind nach, die Zufuhr feuchter Luft dauert weiter an.

Frontenkarte

Heute, Donnerstag

Heute stark bewölkt und einige Niederschläge. Den Voralpen entlang auch anhaltend. Schneefallgrenze ausgehend von rund 600 auf 1300 Meter steigend. Temperatur am Nachmittag um 8, im Wallis um 4 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe -2 Grad. In den Bergen starker bis stürmischer Wind aus Sektor West. Im Flachland mässiger bis starker Südwestwind, in den nördlichen Regionen auch stürmisch.

Freitag

Am Freitag im Mittelland wechselnd bewölkt, besonders am Vormittag längere sonnige Abschnitte. Am Nachmittag wiederholt Schauer, vor allem den Voralpen entlang. Schneefallgrenze von 800 Meter am Morgen bis in tiefe Lagen sinkend. Temperatur am frühen Morgen um 3, am Nachmittag um 7 Grad. In 2000 Metern Höhe -7 Grad. In den Bergen starker Westwind. Im Mittelland mässiger Südwestwind.

Samstag

Am Samstag stark bewölkt und Niederschläge, an den Voralpen und Alpen teils anhaltend. Schneefallgrenze im Tagesverlauf ausgehend von den Niederungen gegen 1000 bis 1200 Meter steigend, im Zentralwallis meist Schnee bis auf den Talboden. Um 5, im Wallis 2 Grad.

Sonntag

Am Sonntag stark bewölkt und teils anhaltende Niederschläge, besonders in den Bergen. Schneefallgrenze zwischen 700 und 1200 Meter, am Abend gegen 1700 Meter steigend. Im Wallis Schnee bis auf den Talgrund. Um 7, im Wallis 3 Grad.

Montag

Am Montag stark bewölkt und teils anhaltende Niederschläge, besonders in den Bergen. Schneefallgrenze zwischen 1500 und 1800 Meter. 8 bis 11 Grad.

Dienstag

Am Dienstag bewölkt und anfangs noch etwas Niederschlag, im Tagesverlauf im Flachland und im Wallis zunehmend Aufhellungen. Schneefallgrenze um 1200 Meter. Um 10 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Mittwoch sonnig und vor allem in den Bergen mild. Am Vormittag im Flachland Nebelfelder. Am Donnerstag sonnig und vor allem in den Bergen mild. Am Vormittag im Flachland Nebelfelder. Im Tagesverlauf aus Westen Wolkenfelder.

Mögliche Entwicklung ab Donnerstag, 25. Januar bis Mittwoch, 31. Januar 2018

Mit einer schwachen westlichen Höhenströmung gelangt schubweise feuchte Luft zur Alpennordseite. Bei veränderlicher Bewölkung wechseln sich sonnige Abschnitte mit etwas Niederschlag ab. Temperatur im Bereich des jahreszeitüblichen Mittels.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Updated on Thursday, 18 January 2018, 09:40

Allgemeine Lage

Ein Sturmtief zieht heute von England nach Polen. Die zugehörige Warmfront löst im Norden und in den Alpen verbreitet Niederschläge aus. Diese greifen mit der starken bis stürmischen nordwestlichen Höhenströmung weit auf die Alpensüdseite über. Am späteren Abend erfasst aus Norden eine Kaltfront die Schweiz. Am Freitag lässt der Wind nach, die Zufuhr feuchter Luft dauert weiter an.

Frontenkarte

Heute, Donnerstag

Heute den Alpen entlang und im Engadin bewölkt und zeitweise Schneefall. In den übrigen Regionen ziemlich sonnig. Temperatur am Nachmittag um 8, im Oberengadin um 0 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe -4 Grad. In den Bergen starker Nordwestwind.

Freitag

Am Freitag den Alpen entlang und im Engadin bewölkt und zeitweise Schneefall. In den übrigen Regionen ziemlich sonnig. Temperatur am frühen Morgen -3 bis 2, am Nachmittag bis 10 Grad. Im Oberengadin um 0 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um -5 Grad. In den Bergen starker Nordwestwind. Im Flachland Nordwind bis in die Niederungen möglich.

Samstag

Am Samstag im Mittel- und Südtessin noch etwas Sonne, ansonsten bewölkt. Im Tagesverlauf Bewölkungszunahme und etwas Niederschlag, besonders den Alpen entlang. Schneefallgrenze um 500 Meter. Um 7 Grad.

Sonntag

Am Sonntag den Alpen entlang und im Engadin bewölkt und aus Norden etwas Schneefall. In den übrigen Regionen teilweise sonnig und trocken. Um 7 Grad.

Montag

Am Montag wechselnd bewölkt und etwas Niederschlag. Im Flachland Aufhellungen. Um 9 Grad.

Dienstag

Am Dienstag ziemlich sonnig. Um 13 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Mittwoch vorwiegend sonnig. Am Donnerstag vorwiegend sonnig.

Mögliche Entwicklung ab Donnerstag, 25. Januar bis Mittwoch, 31. Januar 2018

Mit einer westlichen Höhenströmung gelangt schubweise feuchte Luft zur Schweiz. Teilweise sonniges Wetter abwechselnd mit stärker bewölkten Phasen und etwas Niederschlag, besonders Richtung Alpen. Temperatur über dem jahreszeitüblichen Mittel.

Select day of week

Hazards

In the next 24 hours

Hazard categories

High chance of occurrence

  1. Very severe hazard
  2. Severe hazard
  3. Significant hazard
  4. Moderate hazard
  5. Minimal or no hazard

Hazards which have a low chance of occurrence are shown with crosshatching.

Forecast last updated:  

Local warnings / local hazards Zürich

In the next 24 hours

This note is currently available only in German.

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Donnerstag, 18. Januar 2018 11:40 Uhr
Nächste Information: Freitag, 19. Januar 2018 11:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 Alpennordhang, Prättigau, Wallis 16.01.18, 00 Uhr 19.01.18, 12 Uhr
Wind 3 Alpennordseite 16.01.18, 00 Uhr 19.01.18, 12 Uhr
Wind 3 Alpen 16.01.18, 00 Uhr 19.01.18, 12 Uhr

Starker Sturm und Starker Schneefall 

In tiefen und mittleren Lagen sind weiterhin Böenspitzen von 70 bis 110 km/h, in den Hochalpen 130 bis 160 km/h prognostiziert. Gleichzeitig sind am Alpennordhang und im Wallis oberhalb von 1300 Metern erneut 20 bis 50 cm Neuschnee zu erwarten. 

Wind und Schnee  (gültig ab 18.01.2018, 11:40 Uhr)

Aktuelle Situation

Der Alpenraum liegt im Einflussbereich eines Sturmtiefs, welches sich heute von Grossbritannien in Richtung Polen verlagert. Aktuell liegt das Zentrum des Tiefs über der Nordsee. Die zum Sturmtief gehörende Warmfront hat am Donnerstagvormittag den Alpenraum bereits überquert, heute Abend folgt die Kaltfront. Aktuell werden im Mittelland verbreitet Böenspitzen zwischen 50 bis 80 km/h gemessen, in erhöhten Lagen bis gegen 100 km/h.

In den vergangenen 24 Stunden sind im Wallis, am Alpennordhang und in Nordbünden oberhalb von 1500 Metern erneut zwischen 20 bis 40 cm Neuschnee gefallen.

Prognose

Wind

In den kommenden Stunden verlagert sich das Zentrum des Sturmtiefs in Richtung Polen und die Schweiz gelangt damit zunehmend in den Einflussbereich des Sturmfeldes. Die stärkste Phase wird zwischen Donnerstagnachmittag und Mitternacht erwartet. In diesem Zeitraum sind in den Niederungen der Alpennordseite verbreitet Böen von 70 bis 100 km/h, in leicht erhöhten Lagen bis 110 km/h und in den Hochalpen sowie auf exponierten Voralpengipfeln 130 bis 160 km/h zu erwarten.

Schnee

Die starke nordwestliche Höhenströmung sowie die in rascher Abfolge die Alpennordseite überquerende Warm- beziehungsweise Kaltfront transportieren viel Feuchte zu den Alpen. Die Schneefallgrenze steigt vorübergehend bis gegen 1300 Metern an, am Abend mit Eintreffen der Kaltfront sinkt sie erneut bis in tiefe Lagen. Bis Freitagmittag sind im Wallis, am Alpennordhang und in Nordbünden in Lagen oberhalb von 1300 Metern Neuschneemengen zwischen 20 bis 50 cm zu erwarten. 

Precipitation (radar)

Intensity

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Total precipitation in mm per hour

Corresponds to 1 mm precipitation
1 litre of water per square meter.

mm/h Intensity

60

40 Strong

20

10 Moderate

6

4

2 Weak

1

0.2

Precipitation type

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Rain

Sleet

Snow

Freezing rain

Temperature

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Temperatures at different altitude

Wind

Wind (10 m above the ground)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

High winds (2000 m)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

Wind at different altitude

Cloud cover

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Strassenzustandsprognose gültig bis Freitagmorgen:

Updated on Thursday, 18 January 2018, 11:11

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Die Strassen sind nass, anfangs oberhalb rund 600 bis 800 Metern mit Schnee oder Schneematsch bedeckt. Im Tagesverlauf ansteigende Schneefallgrenze. Schnee- oder schneematschbedeckte Strassen oberhalb rund 900 bis 1200 Metern, inneralpin auch tiefer. In der Nacht auf Freitag wieder schnee- oder schneematschbedeckte Strassen oberhalb von rund 600 bis 800 Meter.

Westschweiz und Wallis:

Oft sind die Strassen nass, oberhalb von 800 Metern und im Wallis mit Schnee oder Schneematsch bedeckt. Am Nachmittag sind die Strassen bis 1200 Metern mit Schneematsch bedeckt.

Alpensüdseite und Engadin:

Im Nordtessin sind die Strassen teils nass, weiter südlich jedoch trocken. Im Engadin sind die Strassen teils schneebedeckt.

en

UV index

Forecast last updated:  

Legend

1
2
weak No protection necessary
3
4
5
moderate Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

6
7
high Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

8
9
10
very high Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

11
extreme Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

Pollen forecast

 

The content of this page is only available in the following languages: German, French, Italian

Satellite images

Weather satellites play a key role in meteorology. They show meteorological processes in the atmosphere around the clock.

Weather Forecasting System COSMO

Forecasting systems calculate future atmospheric conditions. MeteoSwiss uses the COSMO (Consortium for Small-Scale Modelling) numerical weather...