Select day of week

Switzerland forecast

Today, 17 January 2018
Forecast last updated:

6-day overview

Today Day high | Day lowThursday Day high | Day lowFriday Day high | Day lowSaturday Day high | Day lowSunday Day high | Day lowMonday Day high | Day low
Northeastern Switzerland
very overcast with frequent sleet1°C | 5°Cvery cloudy, light rain1°C | 8°Cvery cloudy4°C | 7°Cvery cloudy, intermittent sleet0°C | 3°Cvery cloudy, light sleet-2°C | 2°Cvery cloudy, light rain-4°C | 3°C
Western Switzerland
overcast, some sleet2°C | 7°Cvery cloudy, intermittent rain2°C | 8°Csunny intervals, isolated sleet4°C | 7°Cvery cloudy, light snow showers1°C | 4°Cvery cloudy, light rain-2°C | 1°Cvery cloudy, light rain-4°C | 2°C
Southern Switzerland
partly sunny, thick passing clouds2°C | 8°Cpartly sunny, thick passing clouds1°C | 7°Covercast and dry0°C | 6°Cpartly sunny, thick passing clouds1°C | 6°Cmostly sunny, some clouds0°C | 7°Csunny1°C | 7°C
Probability
90%80%70%70%60%50%
Forecast last updated: Today, 17 January 2018, 03:25

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Updated on Tuesday, 16 January 2018, 16:44

Allgemeine Lage

Die Schweiz liegt im Einflussbereich von einer umfangreichen Tiefdruckzone über dem Nordmeer. Mit stürmischen west- bis nordwestlichen Höhenwinden gelangt anhaltend feuchte Luft zur Alpennordseite und an die Alpen. Ab heute Abend setzt Kaltluftzufuhr ein, morgen Mittwoch ist die Atmosphäre zudem hochreichend labil geschichtet. Damit geht der Niederschlag in Schauerform über, lokal sind sie von Blitz und Donner begleitet.

Frontenkarte

Heute, Dienstag

Heute Abend und in der Nacht stark bewölkt und einige, am Alpennordhang auch länger anhaltende Niederschläge. Schneefallgrenze auf 400 bis 700 Meter sinkend. In den Bergen stürmischer, auf den höheren Voralpengipfeln teils orkanartiger Westwind. Im Flachland starker bis stürmischer West- bis Südwestwind.

Mittwoch

Morgen Mittwoch stark bewölkt und wiederholt Schauer, teils auch Graupelschauer. Am Alpennordhang häufig und teils anhaltend Niederschlag. Schneefallgrenze zwischen 400 und 600 Metern. Im Flachland tagsüber längere trockene Abschnitte und kurze Aufhellungen möglich. Temperatur 2 bis 7 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe auf -9 Grad sinkend. In den Bergen stürmischer, teils orkanartiger West- bis Nordwestwind. Im Flachland starker bis stürmischer West- bis Südwestwind.

Donnerstag

Am Donnerstag stark bewölkt und einige Niederschläge. Schneefallgrenze auf 1200 Meter steigend. Inneralpin noch länger Schnee bis auf den Talboden. Starker, in den Bergen stürmischer bis orkanartiger Südwestwind. 5 bis 10 Grad.

Freitag

Am Freitag meist stark bewölkt und einige Niederschläge. Schneefallgrenze bis in die Niederungen sinkend. Im Flachland anfangs noch starker, in den Bergen stürmischer Westwind, im Tagesverlauf nachlassend. Anfangs 3 bis 8 Grad, im Tagesverlauf Temperaturrückgang.

Samstag

Am Samstag wechselnd bis stark bewölkt und zeitweise Schneefall. Um 4 Grad.

Sonntag

Am Sonntag im Flachland veränderlich bewölkt mit Aufhellungen und längeren trockenen Abschnitten. Am Alpennordhang noch oft stark bewölkt und zeitweise Schneefall. Um 3 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Montag veränderlich, oft stark bewölkt und besonders am Alpennordhang zeitweise Niederschlag. Am Dienstag veränderlich, oft stark bewölkt und besonders am Alpennordhang zeitweise Niederschlag.

Mögliche Entwicklung ab Mittwoch, 24. Januar bis Dienstag, 30. Januar 2018

Mit einer westlichen Höhenströmung gelangt schubweise feuchte Luft zur Alpennordseite. Bei veränderlicher Bewölkung wechseln sich sonnige Abschnitte mit etwas Niederschlag ab. Schneefallgrenze in mittleren Lagen. Temperatur im Bereich des jahreszeitüblichen Mittels.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Updated on Tuesday, 16 January 2018, 16:44

Allgemeine Lage

Die Schweiz liegt im Einflussbereich von einer umfangreichen Tiefdruckzone über dem Nordmeer. Mit stürmischen west- bis nordwestlichen Höhenwinden gelangt anhaltend feuchte Luft zur Alpennordseite und an die Alpen. Ab heute Abend setzt Kaltluftzufuhr ein, morgen Mittwoch ist die Atmosphäre zudem hochreichend labil geschichtet. Damit geht der Niederschlag in Schauerform über, lokal sind sie von Blitz und Donner begleitet.

Frontenkarte

Heute, Dienstag

Heute Abend und in der Nacht bewölkt und häufig Niederschlag, den Alpen entlang auch anhaltend. Schneefallgrenze am Abend um 1000 Meter, in der Nacht auf 600 Meter sinkend. In den Bergen stürmischer, im Flachland starker bis stürmischer Westwind.

Mittwoch

Morgen Mittwoch oft stark bewölkt und einige Schauer, teils auch Graupel. Den Alpen entlang und am Jura auch länger anhaltend Niederschlag. Schneefallgrenze zwischen 400 und 700 Metern. Im Flachland kurze Aufhellungen, besonders am Jurasüdfuss. Temperaturen im Flachland zwischen 2 und 5 Grad. Temperatur auf 2000 Metern auf -9 Grad sinkend. In den Bergen stürmischer Nordwestwind. Im Flachland starker West- bis Südwestwind, teils auch stürmisch.

Donnerstag

Am Donnerstag meist stark bewölkt und besonders den Alpen entlang anhaltend Niederschlag. Schneefallgrenze auf 1200 Meter steigend, im Wallis teils Schnee bis auf die Talböden. Besonders in den Bergen starker bis stürmischer Westwind. 6 bis 10, im Wallis 4 Grad.

Freitag

Am Freitag oft stark bewölkt und besonders in den Bergen noch wiederholt Niederschlag, im Flachland im Tagesverlauf längere trockene Abschnitte und Aufhellungen. Schneefallgrenze bis in die Niederungen sinkend. In den Bergen starker Westwind. Bis 7 Grad.

Samstag

Am Samstag veränderlich bewölkt und besonders in den Bergen noch Schneeschauer. Um 5 Grad.

Sonntag

Am Sonntag veränderlich bewölkt und in den Voralpen noch letzte Schneeschauer. Im Tagesverlauf vorübergehende Wetterberuhigung und grössere Aufhellungen. Um 3 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Montag stark bewölkt und erneut Niederschlag, Schneefallgrenze auf 1500 Meter steigend. Am Dienstag stark bewölkt und etwas Niederschlag.

Mögliche Entwicklung ab Mittwoch, 24. Januar bis Dienstag, 30. Januar 2018

Mit einer westlichen Höhenströmung gelangt schubweise feuchte Luft zur Alpennordseite. Bei veränderlicher Bewölkung wechseln sich sonnige Abschnitte mit etwas Niederschlag ab. Schneefallgrenze in mittleren Lagen. Temperatur im Bereich des jahreszeitüblichen Mittels.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Updated on Tuesday, 16 January 2018, 16:44

Allgemeine Lage

Die Schweiz liegt im Einflussbereich von einer umfangreichen Tiefdruckzone über dem Nordmeer. Mit stürmischen west- bis nordwestlichen Höhenwinden gelangt anhaltend feuchte Luft zur Alpennordseite und an die Alpen. Ab heute Abend setzt Kaltluftzufuhr ein, morgen Mittwoch ist die Atmosphäre zudem hochreichend labil geschichtet. Damit geht der Niederschlag in Schauerform über, lokal sind sie von Blitz und Donner begleitet.

Frontenkarte

Heute, Dienstag

Heute Abend und in der Nacht den Alpen entlang und im Engadin stark bewölkt und aus Norden etwas Schneefall. In den übrigen Regionen nur leicht bewölkt. In den Bergen stürmischer Westwind.

Mittwoch

Morgen Mittwoch den Alpen entlang und im Engadin stark bewölkt und aus Norden etwas Schneefall. Weiter südlich zum Teil sonnig. Tiefstwerte um 2, Höchstwerte bei 6 und im Oberengadin bei -2 Grad. Temperatur auf 2000 Metern um -8 Grad. In den Bergen stürmischer Nordwestwind, teils in die Täler durchgreifend.

Donnerstag

Am Donnerstag den Alpen entlang und im Engadin wechselnd bewölkt und aus Norden etwas Schnee, sonst zum Teil sonnig. 7 Grad.

Freitag

Am Freitag den Alpen entlang und im Engadin bedeckt und einige Schneefälle, weiter südlich Aufhellungen. 6 Grad.

Samstag

Am Samstag den Alpen entlang und im Engadin bewölkt und aus Norden wenig Schnee. In den übrigen Regionen recht sonnig. 7 Grad.

Sonntag

Am Sonntag den Alpen entlang und im Engadin bewölkt und aus Norden wenig Schnee. In den übrigen Regionen recht sonnig. 7 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Montag den Alpen entlang und im Engadin Wolkenfelder, sonst meist sonnig. Am Dienstag den Alpen entlang und im Engadin Wolkenfelder, sonst meist sonnig.

Mögliche Entwicklung ab Mittwoch, 24. Januar bis Dienstag, 30. Januar 2018

Mit einer westlichen Höhenströmung gelangt schubweise feuchte Luft zur Schweiz. Teilweise sonniges Wetter abwechselnd mit stärker bewölkten Phasen und etwas Niederschlag, besonders Richtung Alpen. Temperatur im Bereich des jahreszeitüblichen Mittels.

Select day of week

Hazards

In the next 24 hours

Hazard categories

High chance of occurrence

  1. Very severe hazard
  2. Severe hazard
  3. Significant hazard
  4. Moderate hazard
  5. Minimal or no hazard

Hazards which have a low chance of occurrence are shown with crosshatching.

Forecast last updated:  

Local warnings / local hazards Zürich

In the next 24 hours

This note is currently available only in German.

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 16. Januar 2018 17:35 Uhr
Nächste Information: Mittwoch, 17. Januar 2018 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 Alpennordhang, Wallis 16.01.18, 00 Uhr 18.01.18, 00 Uhr
Wind 3 Alpennordseite 16.01.18, 00 Uhr 18.01.18, 00 Uhr
Wind 3 Alpen 16.01.18, 00 Uhr 19.01.18, 12 Uhr

Starker Sturm und Starker Schneefall 

In tiefen und mittleren Lagen sind Böenspitzen von 70 bis 110 km/h, in den Hochalpen 130 bis 160 km/h prognostiziert. Gleichzeitig sind am Alpennordhang und im Wallis oberhalb von 1400 Metern 60 bis 90, lokal bis 100 cm Neuschnee zu erwarten. 

Wind und Schnee  (gültig ab 16.01.2018, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Der Alpenraum liegt im Einflussbereich eines Sturmtiefs mit Zentrum über Island. Eingelagert in einer starken bis stürmischen West- bis Nordwestströmung gelangt feuchte Meeresluft zum Alpenraum. Auf Mittwoch fliesst zudem hochreichend labile Polarluft ein. Die Winde nördlich der Alpen sowie in den Hochalpen erreichen verbreitet Sturmstärke und am Alpennordhang sind grössere Neuschneemengen zu erwarten.

Prognose

In der Nacht auf Dienstag haben die Winde auf der Alpennordseite sowie in den Alpen zugenommen. Die Böenspitzen erreichten im Mittelland bereits 70 bis 90 km/h, in erhöhten Lagen lokal über 100 km/h. In den Bergen wurden Böen von 100 bis 130 km/h, lokal bis 150 km/h registriert. Die höchsten Windspitzen werden am Dienstag sowie am Mittwoch im Laufe des Tages erwartet. In den Niederungen der Alpennordseite werden dabei weiterhin verbreitet Böen von 70 bis 100 km/h, in leicht erhöhten Lagen bis 110 km/h und in den Hochalpen sowie auf exponierten Voralpengipfeln 130 bis 160 km/h erwartet. In den Alpentälern dürften die stärksten Böen im Laufe des Mittwochs auftreten.

Schnee

Mit stürmischen west- bis nordwestlichen Höhenwinden gelangt seit Montagabend feuchte Luft zu den Alpen. Dabei sind bis am späten Mittwochabend in Teilen der Walliser und Berner Alpen sowie vom Gotthardgebiet bis zu den Glarner Alpen Neuschneemengen von 60 bis 90, lokal 100 cm zu erwarten. Die 1 Meter-Marke wird am ehesten im westlichsten Unterwallis sowie im Chablais erreicht. Die Schneefallgrenze befindet sich zwischen 1000 und 1400 Metern (inneralpin tiefer), besonders in den Berner Alpen und im Chablais kann sie am Dienstag vorübergehend auf 1500 Meter steigen.

Precipitation (radar)

Intensity

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Total precipitation in mm per hour

Corresponds to 1 mm precipitation
1 litre of water per square meter.

mm/h Intensity

60

40 Strong

20

10 Moderate

6

4

2 Weak

1

0.2

Precipitation type

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Rain

Sleet

Snow

Freezing rain

Temperature

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Temperatures at different altitude

Wind

Wind (10 m above the ground)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

High winds (2000 m)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

Wind at different altitude

Cloud cover

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Strassenzustandsprognose für heute Mittwoch:

Updated on Wednesday, 17 January 2018, 02:41

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Oft nasse Fahrbahnen, oberhalb 500 bis 700 m zunehmend schneebedeckt. Kurzzeitig auch Schneematsch auf den Strassen des Flachlandes möglich.

Westschweiz und Wallis:

Oft nasse Fahrbahnen, oberhalb 500 bis 700 m zunehmend schneebedeckt. Kurzzeitig auch Schneematsch auf den Strassen des Flachlandes möglich.

Alpensüdseite und Engadin:

Im Mittel- und Südtessin sind die Strassen teils trocken, teils leicht schneebedeckt, weiter südlich generell trocken. Im Engadin verbreitet schneebedeckte Strassen.

en

UV index

Forecast last updated:  

Legend

1
2
weak No protection necessary
3
4
5
moderate Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

6
7
high Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

8
9
10
very high Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

11
extreme Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

Pollen forecast

 

The content of this page is only available in the following languages: German, French, Italian

Satellite images

Weather satellites play a key role in meteorology. They show meteorological processes in the atmosphere around the clock.

Weather Forecasting System COSMO

Forecasting systems calculate future atmospheric conditions. MeteoSwiss uses the COSMO (Consortium for Small-Scale Modelling) numerical weather...