Select day of week

Switzerland forecast

Today, 24 January 2018
Forecast last updated:

6-day overview

Today Day high | Day lowThursday Day high | Day lowFriday Day high | Day lowSaturday Day high | Day lowSunday Day high | Day lowMonday Day high | Day low
Northeastern Switzerland
stratus1°C | 11°Cpartly sunny, thick passing clouds0°C | 11°Cvery cloudy, light rain1°C | 6°Cvery cloudy, intermittent rain0°C | 5°Cpartly sunny, thick passing clouds-2°C | 5°Cpartly sunny, thick passing clouds0°C | 7°C
Western Switzerland
stratus1°C | 10°Cstratus2°C | 9°Cvery cloudy, intermittent sleet2°C | 5°Cvery cloudy, light sleet1°C | 5°Cmostly sunny, some clouds-1°C | 5°Csunny0°C | 6°C
Southern Switzerland
sunny1°C | 10°Cvery cloudy2°C | 6°Cvery overcast with rain3°C | 6°Cvery overcast with rain3°C | 7°Cmostly sunny, some clouds2°C | 10°Csunny1°C | 10°C
Probability
90%80%80%70%70%60%
Forecast last updated: Today, 24 January 2018, 04:25

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Updated on Tuesday, 23 January 2018, 17:03

Allgemeine Lage

In der Nacht auf Mittwoch streift von Westen her eine schwach aktive Warmfront die Nordschweiz. Am Mittwoch sorgt ein Ausläufer des Azorenhochs für stabiles Wetter im Alpenraum.

Frontenkarte

Heute, Dienstag

Heute Abend im Flachland und inneralpin Auflockerung der hochnebelartigen Bewölkung mit einer Obergrenze von rund 1700 Metern. In der Nacht im Flachland von Westen her Bewölkungsaufzug und stellenweise ein paar Tropfen nicht ausgeschlossen. In den Bergen trotz Wolkenfeldern meist klar.

Mittwoch

Morgen Mittwoch am Vormittag im Mittelland einige Nebelfelder, besonders am Jurasüdfuss, mit einer Obergrenze um 600 Meter. Sonst meist sonnig. Temperatur am frühen Morgen 0 bis 4 Grad, am Nachmittag 8 bis 13 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe tagsüber um +4 Grad. In den Bergen mässiger Südwestwind.

Donnerstag

Am Donnerstag zunächst trotz hohen Wolkenfeldern ziemlich sonnig. Im Laufe des Nachmittags aus Westen zunehmend bewölkt. In den Alpen föhnig. 8 bis 13 Grad.

Freitag

Am Freitag meist stark bewölkt und zeitweise Niederschlag. Schneefallgrenze auf etwa 900 Meter sinkend. Um 6 Grad.

Samstag

Am Samstag wechselnd, zeitweise stark bewölkt und besonders in den Alpen etwas Niederschlag. Schneefallgrenze bei 1000 Metern. Um 5 Grad.

Sonntag

Am Sonntag ziemlich sonnig, im Flachland zum Teil Nebel- oder Hochnebelfelder. Um 5 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Montag ziemlich sonnig, im Flachland zum Teil Nebelfelder. Am Dienstag ziemlich sonnig, im Flachland zum Teil Nebelfelder.

Mögliche Entwicklung ab Mittwoch, 31. Januar bis Dienstag, 6. Februar 2018

Ausgedehnte Tiefdruckzone über Europa. Wechselhaftes Wetter, sonnige Perioden wechseln sich mit bewölkten Phasen und Niederschlägen ab. Temperatur über dem jahreszeitüblichen Mittel.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Updated on Tuesday, 23 January 2018, 17:03

Allgemeine Lage

In der Nacht auf Mittwoch streift von Westen her eine schwach aktive Warmfront die Nordschweiz. Am Mittwoch sorgt ein Ausläufer des Azorenhochs für stabiles Wetter im Alpenraum.

Frontenkarte

Heute, Dienstag

Heute Abend und in der Nacht von Westen her einige Wolkenfelder. In den Alpen meist klar.

Mittwoch

Morgen Mittwoch am Morgen im Flachland vereinzelt Nebelfelder mit einer Obergrenze um 600 Meter, sonst meist sonnig und mild. Temperatur im Flachland am frühen Morgen zwischen 0 bis 3 Grad, im Wallis um -1 Grad, am Nachmittag 8 bis 11 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um +5 Grad. In den Bergen schwacher bis mässiger Südwestwind, in den Alpentälern ab dem Abend Tendenz zu Föhn. Im Flachland schwacher Südwestwind.

Donnerstag

Am Donnerstag zunächst ziemlich sonnig. Im Mittelland einige Nebelfelder. In der zweiten Tageshälfte aus Westen zunehmend bewölkt und gegen Abend einsetzende Niederschläge. Im Wallis und in den Voralpen noch trocken. Schneefallgrenze um 1400 Meter. Föhntendenz in den Alpentälern. Um 9 Grad.

Freitag

Am Freitag stark bewölkt mit Niederschlägen, besonders im Genferseegebiet, am Jurasüdfuss und im Simplongebiet. Schneefallgrenze auf 700 Metern, bei intensiven Niederschlägen bis in tiefe Lagen absinkend. Am Nachmittag im Genferseebecken aufkommende Bise. Um 3 Grad.

Samstag

Am Samstag im Mittelland wechselnd bewölkt und am Vormittag letzte Schauer. In den Voralpen und im Wallis grössere Aufhellungen. Um 4, im Wallis bei 7 Grad.

Sonntag

Am Sonntag meist sonnig mit vorbeiziehenden hohen Wolkenfeldern. Im Mittelland Hochnebel, Obergrenze bei 900 Metern. Um 6 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Montag meist sonnig. Im Mittelland Hochnebel, Obergrenze bei 900 Metern. Am Dienstag meist sonnig. Im Mittelland Hochnebel, Obergrenze bei 900 Metern.

Mögliche Entwicklung ab Mittwoch, 31. Januar bis Dienstag, 6. Februar 2018

Ausgedehnte Tiefdruckzone über Europa. Wechselhaftes Wetter, sonnige Perioden wechseln sich mit bewölkten Phasen und Niederschlägen ab. Temperatur über dem jahreszeitüblichen Mittel.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Updated on Tuesday, 23 January 2018, 17:03

Allgemeine Lage

In der Nacht auf Mittwoch streift von Westen her eine schwach aktive Warmfront die Nordschweiz. Am Mittwoch sorgt ein Ausläufer des Azorenhochs für stabiles Wetter im Alpenraum.

Frontenkarte

Heute, Dienstag

Heute Abend und in der Nacht trotz vereinzelten Wolkenfelder meist klar.

Mittwoch

Morgen Mittwoch meist sonnig und in den Bergen mild. Temperatur in den Niederungen am frühen Morgen um 2 Grad, am Nachmittag um 9 Grad, im Oberengadin um 2 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um 0 Grad. In den Bergen schwacher bis mässiger Südwestwind.

Donnerstag

Am Donnerstag zunehmend bewölkt und gegen Abend etwas Niederschlag. Im Engadin teilweise sonnig. Um 7 Grad.

Freitag

Am Freitag stark bewölkt und häufig, im Engadin zeitweise Niederschlag. Schneefallgrenze zwischen 800 und 1300 Meter. Um 6 Grad.

Samstag

Am Samstag zunächst noch Niederschlag, im Tagesverlauf zunehmend trocken. Um 7 Grad.

Sonntag

Am Sonntag trotz einiger Wolkenfelder recht sonnig. Um 10 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Montag ziemlich sonnig. Am Dienstag teilweise sonnig.

Mögliche Entwicklung ab Mittwoch, 31. Januar bis Dienstag, 6. Februar 2018

Ausgedehnte Tiefdruckzone über Europa. Wechselhaftes Wetter, sonnige Perioden wechseln sich mit bewölkten Phasen und Niederschlägen ab. Temperatur über dem jahreszeitüblichen Mittel.

Select day of week

Hazards

In the next 24 hours

Hazard categories

High chance of occurrence

  1. Very severe hazard
  2. Severe hazard
  3. Significant hazard
  4. Moderate hazard
  5. Minimal or no hazard

Hazards which have a low chance of occurrence are shown with crosshatching.

Forecast last updated:  

Local warnings / local hazards Zürich

In the next 24 hours

This note is currently available only in German.

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 23. Januar 2018 18:00 Uhr
Nächste Information: Mittwoch, 24. Januar 2018 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 2 Hochrhein 21.01.18, 12 Uhr 24.01.18, 12 Uhr
Hochwasser 2 Aare unterhalb Bielersee 21.01.18, 12 Uhr 28.01.18, 12 Uhr
Hochwasser 2 Murtensee, Neuenburgersee 24.01.18, 00 Uhr 30.01.18, 12 Uhr

Weiterer Rückgang der Lawinengefahr. Weiterhin Hochwasser am Hochrhein, an der Aare und den Jurarandseen. 

Die Lawinengfahr nimmt weiter ab.  Die Wasserstände an den meisten Schweizer Gewässern sinken. 

Wetter  (gültig ab 23.01.2018, 18:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Mit zunehmendem Hochdruckeinfluss sind die Niederschläge in der Nacht zum Dienstag zu Ende gegangen.

Prognose

Das Hochdruckgebiet sorgt bis am Donnerstag für trockenes und sehr mildes Wetter. Die Nullgradgrenze steigt auf 2500, zum Teil sogar bis gegen 3000 Meter an. Am Donnerstagabend kommen mit einer sich aufbauenden Südstaulage auf der Alpensüdseite neue Niederschläge auf. Diese halten bis am Samstag an. Die Schneefallgrenze liegt bei 800 bis 1300 Meter. Nördlich der Alpen sorgt am Freitag und Samstag eine Kaltfront ebenfalls für Niederschlag. Die Schneefallgrenze liegt hier bei 700 bis 900 Metern, mit Niederschlagsabkühlung zum Teil auch tiefer.

Fliessgewässer und Seen  (gültig ab 23.01.2018, 18:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Nach dem Ende der Regenfälle sinken die Abflüsse aktuell in allen Schweizer Flüssen. Die Wasserstände von Hochrhein und Aare befinden sich weiterhin im Bereich der Gefahrenstufe 2, bzw. in der Gefahrenstufe 3 (Pegel Rhein-Basel). An allen anderen in den letzten Tagen bewarnten Flüssen wurde die Gefahrenstufe 2 bereits wieder unterschritten.
Die Wasserstände der betroffenen Seen, insbesondere die der Jurarandseen, sind nochmals angestiegen.

Prognose

Bis einschliesslich Donnerstag werden keine weiteren ergiebigen Niederschläge oder eine intensive Schneeschmelze erwartet. Infolge dessen sinken die Abflüsse aller unbeeinflussten Gewässern weiter.
Die Wasserstände von Neuenburger- und Murtensee werden jedoch noch weiter steigen, da die Zuflüsse in die Seen die Abflüsse aus diesen noch für mehrere Tage übersteigen werden. Beide Seen werden die Grenze zur Gefahrenstufe 2 übersteigen.
An der Aare unterhalb des Bielersees wird der Abfluss aufgrund der notwendigen Entlastung der Jurarandseen für mehrere Tage deutlich erhöht bleiben. Dieser Flussabschnitt wird daher für mehrere Tage im Bereich der Gefahrenstufe 2 verbleiben.
Auch die Wasserstände am Hochrhein bewegen sich noch oberhalb der Grenze zur Gefahrenstufe 2 und werden diese erst in der Nacht auf den 24.1. unterschreiten.

Station Gefahrenstufe Maximum Zeitpunkt Maximum
Aare-Brugg 2 700 - 850  m³/s 23.01.18, 18:00 Uhr - 28.01.18, 12:00 Uhr
Aare-Brügg 2 600 - 700  m³/s 23.01.18, 16:00 Uhr - 28.01.18, 12:00 Uhr
Aare-Murgenthal 2 600 - 800  m³/s 23.01.18, 16:00 Uhr - 28.01.18, 12:00 Uhr
Murtensee - Murten 2 429.95 - 430.1  m ü. M. 25.01.18, 00:00 Uhr - 28.01.18, 00:00 Uhr
Neuenburgersee 2 429.85 - 403.00  m ü. M. 25.01.18, 00:00 Uhr - 28.01.18, 00:00 Uhr

Lawinen  (gültig ab 23.01.2018, 18:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Die grossen Neu- und Triebschneeschichten in den Hauptniederschlagsgebieten des Wallis, Nördlichen Alpenkammes und Graubündens stabilisieren sich.

Prognose

Die Lawinengefahr nimmt in diesen Gebieten weiter ab und erreicht die Gefahrenstufe 3. Für Schneesport abseits gesicherter Gebiete sind Erfahrung in der Einschätzung der Lawinengefahr und Vorsicht nötig. Detaillierte Informationen im Lawinenbulletin: www.slf.ch

Precipitation (radar)

Intensity

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Total precipitation in mm per hour

Corresponds to 1 mm precipitation
1 litre of water per square meter.

mm/h Intensity

60

40 Strong

20

10 Moderate

6

4

2 Weak

1

0.2

Precipitation type

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Rain

Sleet

Snow

Freezing rain

Temperature

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Temperatures at different altitude

Wind

Wind (10 m above the ground)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

High winds (2000 m)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

Wind at different altitude

Cloud cover

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Strassenzustandsprognose für heute Mittwoch:

Updated on Wednesday, 24 January 2018, 01:56

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Im allgemeinen trockene Strassen. An Stellen, wo tagsüber Schmelzwasser auf die Strasse gelangte, besteht in den Morgenstunden die Gefahr von überfrierender Nässe.

Westschweiz und Wallis:

Im allgemeinen trockene Strassen. An Stellen, wo tagsüber Schmelzwasser auf die Strasse gelangte, besteht in den Morgenstunden die Gefahr von überfrierender Nässe.

Alpensüdseite und Engadin:

Im allgemeinen trockene Strassen. An Stellen, wo tagsüber Schmelzwasser auf die Strasse gelangte, besteht in den Morgenstunden die Gefahr von überfrierender Nässe.

en

UV index

Forecast last updated:  

Legend

1
2
weak No protection necessary
3
4
5
moderate Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

6
7
high Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

8
9
10
very high Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

11
extreme Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

Pollen forecast

 

The content of this page is only available in the following languages: German, French, Italian

Satellite images

Weather satellites play a key role in meteorology. They show meteorological processes in the atmosphere around the clock.

Weather Forecasting System COSMO

Forecasting systems calculate future atmospheric conditions. MeteoSwiss uses the COSMO (Consortium for Small-Scale Modelling) numerical weather...