Contents area

Jederzeit für Eis und Schnee bereit

The content of this page is only available in the following languages: German, French, Italian
Date of publication 19 December 2011
Topics About us
Service
Weather
Hazards
Type Press release

Der Wintereinbruch heizt den Strassenunterhaltsdiensten ein: Rechtzeitig Schnee Räumen und Salzen ist angesagt, um Verkehrschaos und Unfälle zu vermeiden. Dabei sind die Winterdienste auf zuverlässige Strassenwetterprognosen angewiesen. Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz bietet solche Vorhersagen an und verbessert sie laufend. Auch diesen Winter gibt es wichtige Neuerungen.

«Mitarbeiter des Strassenunterhaltes müssen sich schnell und zuverlässig über das Wetter ins Bild setzen können. Mit den auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen Strassenwetterprognosen von MeteoSchweiz ist das jederzeit gewährleistet», sagt Reto Färber, Strasseninspektor des Kantons Zürich. Von November bis April beziehen Färber und sein Team täglich die regionalen Strassenwetterprognosen - genauso wie rund 150 weitere Strassenunterhaltsdienste in Gemeinden, Städten, Kantonen und an Flughäfen. Diesen Winter dürften es noch mehr werden. Denn beschränkten sich die Strassenvorhersagen bisher auf die Regionen der Deutsch- und der Westschweiz, werden sie diese Saison erstmals auch für die Südschweiz angeboten.

Genauere Prognosen dank kleinerer Regionen

Hinzu kommt eine räumlich höhere Auflösung: Die bislang 12 Prognose-Regionen sind in kleinere Einheiten unterteilt worden. Damit sind die Strassenvorhersagen diesen Winter für 31 Regionen verfügbar. «Die Strassenverhältnisse sind lokal oft sehr unterschiedlich», erklärt Urs Keller, Verantwortlicher fürs Strassenwetter bei MeteoSchweiz. «Daher gilt: Je kleiner das Bezugsgebiet, desto genauer und zuverlässiger ist die Prognose.» Und das ist für die Winterdienste entscheidend, um rechtzeitig ausrücken zu können. Eine zeitlich höhere Auflösung einzelner Parameter, die Ausweitung der Vorhersage bis auf 30 Stunden und zusätzliche Informationen zur Fahrbahn-Oberflächentemperatur sowie zu Windstärke und -richtung bringen weitere Vorteile für die Einsatzplanung.

Richtig interpretieren, schnell handeln

Korrekte Prognosen bringen aber nur dann etwas, wenn sie auch richtig gelesen und verstanden werden. Deshalb unterstützen Urs Keller und sein Team die Strassenunterhaltsdienste zu Beginn der Saison zusätzlich mit speziellen Strassenwetterschulungen. Diesen Herbst wurden rund 240 Winterdienstmitarbeitende aus der Deutschschweiz und aus Graubünden geschult.
Damit die Interpretation auch ohne Kurs leicht fällt, kommen die Prognosen diesen Winter in allen Regionen in einem farbigen und einfach zu lesenden Layout daher: Die Datentabelle ist mit Wettersymbolen, farblicher Betonung wichtiger Parameter sowie einer Strassenzustands- und Mittelfristprognose in Textform ergänzt worden. «Das Prognose-Paket ist einfach zu bedienen und konsequent fokussiert auf die entscheidenden Daten, die in gut lesbarer Art aufbereitet sind», findet Reto Färber. «Damit können wir uns schnell und umfassend über die Lage ins Bild setzen.»