Select day of week

Switzerland forecast

Today, 20 October 2019
Forecast last updated:

6-day overview

Today Day high | Day lowMonday Day high | Day lowTuesday Day high | Day lowWednesday Day high | Day lowThursday Day high | Day lowFriday Day high | Day low
Northeastern Switzerland
partly sunny, thick passing clouds10°C | 18°Cvery overcast with rain10°C | 15°Cstratus11°C | 16°Cstratus9°C | 17°Cpartly sunny, thick passing clouds9°C | 18°Cstratus9°C | 17°C
Western Switzerland
overcast11°C | 15°Cvery cloudy, intermittent rain11°C | 15°CSunny intervals, scattered showers10°C | 16°Cstratus8°C | 16°Covercast, some rain showers8°C | 16°Cpartly sunny, thick passing clouds9°C | 16°C
Southern Switzerland
very overcast with rain15°C | 18°Cvery overcast with rain15°C | 18°Csunny intervals,  isolated showers14°C | 20°Cmostly sunny, some clouds12°C | 20°Cvery overcast with rain13°C | 18°Cpartly sunny, thick passing clouds12°C | 19°C
Probability
90%90%80%80%70%60%
Forecast last updated: Today, 20 October 2019, 13:55

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Updated on Sunday, 20 October 2019, 09:50

Allgemeine Lage

Die Schweiz befindet sich auf der Vorderseite einer umfangreichen Tiefdruckrinne, die sich von der Nordsee über Frankreich bis zur Iberischen Halbinsel erstreckt. Mit Drehung der Höhenströmung von Südwest auf Süd nehmen sowohl der Südstau als auch der Föhn über den Alpen weiter zu. Am Montag erreicht aus Westen eine Kaltfront die Schweiz und beendet die Föhnphase.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute im Mittelland zunächst verbreitet Nebel, Auflösung im Laufe des Vormittags. Sonst trotz vorüberziehenden hohen Wolkenfeldern recht sonnig, gegen Abend aus Westen Bewölkungszunahme. Am Alpenhauptkamm sowie in den angrenzenden Gebieten aus Süden übergreifend stark bewölkt und teils anhaltend Niederschlag, vor allem am Abend zum Teil intensiv. Temperatur am Nachmittag um 18 Grad, mit Föhn bis 25 Grad. In den Alpentälern besonders in der zweiten Tageshälfte teils starker Föhn. In den Bergen stürmischer Süd- bis Südwestwind, Nullgradgrenze auf 3000 bis 3500 Metern.

Montag

Morgen Montag anfangs ganz im Osten noch Aufhellungen, sonst stark bewölkt. Im Tagesverlauf aus Westen etwas Regen. Am Alpenhauptkamm und in den nördlich angrenzenden Regionen aus Süden häufig, teils auch ergiebig Niederschlag, besonders vom Gotthardgebiet bis in die Surselva. Tiefsttemperatur um 10, in den Föhngebieten bei 18 Grad. Höchsttemperatur am Nachmittag um 16 Grad. In den Alpentälern nachlassender Föhn. In den Bergen starker bis stürmischer Süd- bis Südwestwind. Nullgradgrenze auf 3000 bis 3500 Metern.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

Dem Alpenhauptkamm entlang oberhalb von rund 3000 Metern 20 bis 40 cm Neuschnee, gegen Süden auch mehr.

Dienstag

Am Dienstag über dem Flachland verbreitet Hochnebel, Obergrenze bei 1300 bis 1500 Meter. Stellenweise Auflösung bis am Nachmittag. Sonst Übergang zu recht sonnigem Wetter. Temperatur am Morgen um 10, am Nachmittag um 16, in den Alpentälern bis 20 Grad. In den Bergen mässiger Südwind, Nullgradgrenze auf 3800 Meter steigend.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

--

Mittwoch

Am Mittwoch über dem Mittelland vor allem am Vormittag Nebel oder tiefer Hochnebel, Obergrenze um 800 Meter, sonst meist sonnig. In den Alpen föhnig. Um 18, mit Föhn um 23 Grad. In der Höhe für die Jahreszeit aussergewöhnlich mild.

Donnerstag

Am Donnerstag mit durchziehenden Wolkenfeldern teilweise sonnig und meist trocken, in den Alpen föhnig. Am Alpenhauptkamm aus Süden stark bewölkt und etwas übergreifender Niederschlag. Um 17, mit Föhn um 21 Grad.

Freitag

Am Freitag auf der Alpennordseite ausgedehnte Hochnebelfelder, sonst recht sonnig. Um 17 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag im Mittelland zum Teil Nebel oder tiefer Hochnebel, sonst meist sonnig. In der Höhe sehr mild. Am Sonntag im Mittelland zum Teil Nebel oder tiefer Hochnebel, sonst meist sonnig. In der Höhe sehr mild.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 27. Oktober bis Samstag, 2. November 2019

Der Alpenraum liegt zwischen einer Hochdruckzone, die sich vom Atlantik bis Osteuropa erstreckt, und einer Tiefdruckzone über dem Mittelmeer in einer schwachen Südostströmung. Ziemlich sonniges und meist trockenes Wetter. In den Niederungen neblig. Temperatur im Nebel der jahreszeitlichen Norm entsprechend, darüber eher milder.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Updated on Sunday, 20 October 2019, 09:50

Allgemeine Lage

Die Schweiz befindet sich auf der Vorderseite einer umfangreichen Tiefdruckrinne, die sich von der Nordsee über Frankreich bis zur Iberischen Halbinsel erstreckt. Mit Drehung der Höhenströmung von Südwest auf Süd nehmen sowohl der Südstau als auch der Föhn über den Alpen weiter zu. Am Montag erreicht aus Westen eine Kaltfront die Schweiz und beendet die Föhnphase.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute trotz vorüberziehenden Wolkenfeldern meist sonnig. Über dem Flachland am Vormittag Hochnebel mit Obergrenze bei 900 Metern. Gegen Abend Bewölkungszunahme und in der Nacht zeitweise Regen. In den Walliser Alpen und im Oberwallis stark bewölkt und teils anhaltender Niederschlag. Schneefallgrenze bei 2600 bis 3000 Metern. Höchsttemperatur um 16, im Wallis bei 24 Grad. Im Rhonetal zeitweise starker Föhn. In den Bergen starker Südwind. Nullgradgrenze auf 3200 Metern.

Montag

Am Montag stark bewölkt mit Niederschlägen, in den Walliser Alpen anhaltend. Tiefsttemperatur um 12, Höchsttemperatur um 16 Grad. In den Bergen mässiger bis starker Südwind. Nullgradgrenze auf 3000 Metern.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

In den den südlichen Walliser Alpen und im Oberwallis oberhalb von 3000 Metern 10 bis 30 cm Neuschnee.

Dienstag

Am Dienstag Übergang zu meist sonnigem Wetter mit Durchzug von Schleierwolken. Im Mittelland am Vormittag Hochnebel mit Obergrenze zwischen 1000 und 1200 Metern. Tiefsttemperatur um 10, Höchsttemperatur um 16, im Wallis um 21 Grad. In den Bergen mässiger Südwind. Nullgradgrenze auf 3500 Metern.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

--

Mittwoch

Am Mittwoch meist sonnig und in den Bergen sehr mild. Im Mittelland am Vormittag Nebel oder tiefer Hochnebel mit Obergrenze um 800 Meter. Am Abend Bewölkungszunahme. In den Alpentälern Föhn. Um 18, im Wallis 22 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag bewölkt mit einigen Niederschlägen, Schneefallgrenze um 2500 Meter. Am Nachmittag einige Aufhellungen. Um 16, im Wallis 20 Grad.

Freitag

Am Freitag recht sonnig. Um 16, im Wallis 20 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag meist sonnig und in den Bergen sehr mild. Im Mittelland Hochnebel. Am Sonntag meist sonnig und in den Bergen sehr mild. Im Mittelland Hochnebel.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 27. Oktober bis Samstag, 2. November 2019

Der Alpenraum liegt zwischen einer Hochdruckzone, die sich vom Atlantik bis Osteuropa erstreckt, und einer Tiefdruckzone über dem Mittelmeer in einer schwachen Südostströmung. Ziemlich sonniges und meist trockenes Wetter. In den Niederungen neblig. Temperatur im Nebel der jahreszeitlichen Norm entsprechend, darüber eher milder.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Updated on Sunday, 20 October 2019, 09:50

Allgemeine Lage

Die Schweiz befindet sich auf der Vorderseite einer umfangreichen Tiefdruckrinne, die sich von der Nordsee über Frankreich bis zur Iberischen Halbinsel erstreckt. Mit Drehung der Höhenströmung von Südwest auf Süd nehmen sowohl der Südstau als auch der Föhn über den Alpen weiter zu. Am Montag erreicht aus Westen eine Kaltfront die Schweiz und beendet die Föhnphase.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute bedeckt und verbreitet Niederschläge. Ab dem Nachmittag vor allem nördlich des Ceneri auch anhaltend und teils gewittrig durchsetzt. Im Südtessin eher zeitweise Regen. Im Engadin aus Süden nur wenig Niederschlag. Höchsttemperatur am Nachmittag um 17, im Oberengadin um 12 Grad. Am Abend auch in den Niederungen böiger Scirocco. In den Bergen starker bis stürmischer Südwind. Nullgradgrenze von 2900 auf 3300 Meter steigend.

Montag

Morgen Montag bedeckt und weitere Niederschläge, nördlich des Ceneri noch häufig und teils anhaltend, vor allem im Maggiatal. Richtung Unterengadin Aufhellungen und nur wenig Niederschlag. Tiefsttemperatur um 13 Grad, Höchsttemperatur um 17, im Oberengadin um 13 Grad. In den Bergen starker bis stürmischer Südwind, allmählich etwas nachlassend. Nullgradgrenze in 3400 Metern.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

Berggipfel in Wolken. Schneefallgrenze meist oberhalb von 3000 Metern.

Dienstag

Am Dienstag anfangs noch ausgedehnte Bewölkung und letzte Niederschläge. Dann Übergang zu teilweise sonnigem Wetter. Richtung Engadin recht sonnig und trocken. Tiefsttemperatur um 14 Grad, Höchsttemperatur um 20, im Oberengadin um 15 Grad. In den Bergen mässiger Südostwind. Nullgradgrenze auf 3600 Metern.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

Am Morgen Berggipfel noch in Wolken.

Mittwoch

Am Mittwoch meist sonnig, gegen Abend Bewölkungszunahme. Um 20 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag meist bewölkt und zeitweise Niederschlag. Im Engadin sonnige Abschnitte. Um 18 Grad.

Freitag

Am Freitag voraussichtlich teilweise sonnig, vor allem im Südtessin. Etwas Niederschlag noch möglich. Um 19 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag meist sonnig und für die Jahreszeit sehr mild, auch in den Bergen. Am Sonntag meist sonnig und für die Jahreszeit sehr mild, auch in den Bergen.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 27. Oktober bis Samstag, 2. November 2019

Der Alpenraum liegt zwischen einer Hochdruckzone, die sich vom Atlantik bis Osteuropa erstreckt, und einer Tiefdruckzone über dem Mittelmeer in einer schwachen Südostströmung. Zumindest zeitweise sonniges Wetter, dazwischen schwacher Niederschlag. Temperatur über der jahreszeitlichen Norm.

Select day of week

Hazards

In the next 24 hours

Hazard categories

High chance of occurrence

  1. Very severe hazard
  2. Severe hazard
  3. Significant hazard
  4. Moderate hazard
  5. Minimal or no hazard

Hazards which have a low chance of occurrence are shown with crosshatching.

Forecast last updated:  

Local warnings / local hazards Zürich

In the next 24 hours

This note is currently available only in German.

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Sonntag, 20. Oktober 2019 11:00 Uhr
Nächste Information: Montag, 21. Oktober 2019 11:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Regen 3 Alpensüdhang und angrenzende nördliche Regionen vom Wallis und der Zentralschweiz 19.10.19, 00 Uhr 22.10.19, 00 Uhr
Hochwasser 2 Maggia, Ticino 19.10.19, 11 Uhr 22.10.19, 11 Uhr
Hochwasser 2 Lago Maggiore, Lago di Lugano 20.10.19, 11 Uhr 25.10.19, 11 Uhr

Ergiebige Niederschläge. Weiterhin mässige Hochwassergefahr im Tessin. 

Von Samstag bis Montag werden auf der Alpensüdseite und in den nördlich des Alpenhauptkammes angrenzenden Regionen anhaltende und ergiebige Niederschläge erwartet. Die Wasserstände an den Flüssen und Seen im Ticino-Gebiet und in angrenzenden Regionen werden infolge des Dauerregens weiter ansteigen und voraussichtlich die Gefahrenstufe 2 erreichen.  

Wetter  (Stand: 20.10.2019, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Ein umfangreiches Tiefdruckgebiet erstreckt sich von der Nordsee bis nach Spanien. Auf der Vorderseite fliesst bis Dienstag mit einer starken Südwestströmung recht feuchte Luft zur  Alpensüdseite, was zu einer markanten Stausituation führt.

Seit Ereignisbeginn sind in etwa 36 Stunden südlich der Alpen 40 bis 60 mm Niederschlag gefallen, im oberen Maggiatal lokal bis zu 130 mm. In den übrigen Warngebieten lagen die Mengen im Allgemeinen unter 20 mm. Die Schneefallgrenze lag zunächst bei rund 2300 Meter und stieg in der Folge auf etwa 2700 Meter.

Prognose

Die intensivste Phase der Niederschläge wird zwischen Sonntag Mittag und Montagabend erwartet; die Niederschläge werden in der Nacht auf Dienstag allmählich abnehmen, bevor sie am Dienstagmorgen ganz nachlassen werden.

Auf der Alpensüdseite werden weitere 100-150 mm Regen erwartet. Die Niederschläge werden zum Teil gewittrig durchsetzt sein, sodass lokal die Mengen deutlich höher ausfallen können, insbesondere in den westlichen Regionen des Sopraceneri (Vallemaggia, Valle Verzasca und Teile von Locarno), wo die Gesamtmenge des Ereignisses zwischen 200 und 280 mm liegen wird. Im Bedrettotal und in der oberen Leventina können bis zu 200 mm erreicht werden. Für die Simplonregion und die anderen Warngebiete südlich der Alpen werden insgesamt 140 bis 180 mm erwartet. Zwischen dem Urserental, der oberen Surselva, dem Rheinwald und dem Aversgebiet werden 100 bis 140 mm, lokal bis 160 mm erwartet. Für die anderen Nachbarregionen nördlich des Alpenkammes dürften die Niederschlagsmengen zwischen 60 und 120 mm liegen.

Die Schneefallgrenze wird voraussichtlich nicht unter 2700 bis 3000 m sinken.

Die Niederschläge werden von starken bis stürmischen Südwestwinden in der Höhe begleitet, mit Windspitzen in den nördlichen Alpentälern zwischen 70 und 100 km/h und in den Bergen zwischen 100 und 130 km/h. Zwischen Sonntagnachmittag und der Nacht auf Montag werden in den Niederungen südlich der Alpen mit einer Scirocco-Phase Windspitzen von 70 bis 90 km/h erwartet.

 

Massenbewegungen  (Stand: 20.10.2019, 11:04 Uhr)

Aktuelle Situation

Im Tessin sind die Böden wegen der gefallenen Niederschläge der letzten Tage gesättigt.

Prognose

Für das Tessin werden weiter ausgiebige Niederschläge prognostiziert. Bis Dienstag werden nochmals weit über 100 mm Niederschlag erwartet. Dies betrifft primär den westlichen Teil im Kanton Tessin. Zudem sind kurzzeitig intensive Regenfälle in Gewitterzellen möglich. Während oder nach den intensiven Regenfällen können lokale Hangrutschungen und Murgänge auftreten. In den angrenzenden Gebieten der Zentralalpen, primär im Gotthardgebiet, können bei vergleichbaren Niederschlägen ebenfalls lokale Massenbewegungen auftreten.

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 20.10.2019, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Seit Samstagvormittag wurden an den Flüssen und Seen im Tessin ansteigende Wasserstände in derzeit noch unkritischen Bereichen registriert.

Prognose

Die bis zum Wochenbeginn andauernden Niederschläge werden in Kombination mit einer hochliegenden Schneefallgrenze zu weiteren Abflussanstiegen in den betroffenen Regionen führen. Abflüsse oberhalb der Schwelle zur Gefahrenstufe 2 werden insbesondere für die Maggia erwartet. Aber auch am Ticino sind Abflussanstiege bis in die Gefahrenstufe 2 wahrscheinlich. Die Spannbreite und damit die Unsicherheit der Vorhersagen sind weiterhin hoch. Die Abflussspitzen dürften im Verlaufe des Montags erreicht werden. Die erhöhten Zuflüsse zum Lago Maggiore und zum Lago di Lugano werden die Pegel der beiden Seen markant ansteigen lassen. Nach aktuellen Prognosen werden die Seewasserstände gegen Montagabend die Gefahrenstufe 2 erreichen und danach weiter ansteigen. Der ansteigende Wasserstand am Lago di Lugano wird auch den Abfluss an der Tresa deutlich erhöhen.

 

Station Gefahrenstufe Maximum Zeitpunkt Maximum
Lago Maggiore - Locarno 2 194.6 - 194.9  m ü. M. 22.10.19, 12:00 Uhr - 23.10.19, 12:00 Uhr
Lago di Lugano - Melide 2 270.90 - 271.10  m ü. M. 22.10.19, 12:00 Uhr - 23.10.19, 12:00 Uhr
Maggia-Locarno 2 800 - 1600  m³/s 21.10.19, 18:00 Uhr - 22.10.19, 06:00 Uhr
Ticino-Bellinzona 2 700 - 1000  m³/s 21.10.19, 18:00 Uhr - 22.10.19, 06:00 Uhr

Precipitation

Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Total precipitation in mm per hour

Corresponds to 1 mm precipitation
1 litre of water per square meter.

Typically, red or purple areas characterize intense thunderstorms, while hail zones are associated with purple ones.

mm/h Intensity

60 Strong

40

20

10 Moderate

6

4

2

1 Weak

0.2


Precipitation type

Snow & Sleet

Freezing rain

Temperature

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Temperatures at different altitude

Wind

Wind (10 m above the ground)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

High winds (2000 m)

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

Wind at different altitude

Cloud cover

Previous image
Next image
Measurement  ,  
Updated on:  

Legend

Strassenzustandsprognose gültig bis Mittwochmorgen:

Updated on Tuesday, 15 October 2019, 17:30

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Die Strassenzustandsprognose von Meteo Schweiz wird nur zwischen 1. November und 30. April ausgegeben. Vielen Dank für Ihr Kenntnisnahme.

Westschweiz und Wallis

Die Strassenzustandsprognose von Meteo Schweiz wird nur zwischen 1. November und 30. April ausgegeben. Vielen Dank für Ihr Kenntnisnahme.

Alpensüdseite und Engadin

Die Strassenzustandsprognose von Meteo Schweiz wird nur zwischen 1. November und 30. April ausgegeben. Vielen Dank für Ihr Kenntnisnahme.

UV index

Forecast last updated:  

Legend

1
2
weak No protection necessary
3
4
5
moderate Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

6
7
high Protection needed

Hat, T-shirt, sunglasses, sun cream

8
9
10
very high Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

11
extreme Additional protection needed

Try to avoid sun exposure

Pollen forecast

 

The content of this page is only available in the following languages: German, French, Italian

Climate Scenarios CH2018

Switzerland is becoming drier, hotter and less snowy, and will struggle with heavier rainfall in the future.

The Swiss weather archive

Reports on monthly and annual weather are documented in the historical yearbooks (Annual Reports, available only in German).