Zuverlässigkeit

The content of this page is only available in the following languages: German, French, Italian

Nicht jede Wetterlage und Variable ist gleich einfach zu prognostizieren. Die Prognose-Zuverlässigkeit sagt aus, wie gross unser Vertrauen in die gesamte Prognose ist. Man beachte: eine hohe Zuverlässigkeit heisst nicht, dass ein besonders guter Prognostiker am Werk war, sondern dass die Wetterlage «stabil», d.h. gut vorhersehbar ist.

Wir empfehlen den folgenden Gebrauch:

Eine Zuverlässigkeit kleiner als 30 % wird als tief eingestuft. Der vorhergesagte Wettertyp entspricht zwar dem wahrscheinlichsten aller möglichen Wetterszenarien, aber es empfiehlt sich nicht, auf diese Prognose für die Planung kritischer Aktivitäten abzustützen. Es wird empfohlen, spätere Prognosen zu konsultieren.

Eine Zuverlässigkeit zwischen 30 und 70 % gilt als mittel. Die Vorhersage mag als Grundlage für die Planung dienen, aber eine Alternativstrategie sollte vorbereitet werden.

Eine Zuverlässigkeit grösser als 70 % wird als hoch eingestuft. Die Vorhersage kann beim Wort genommen werden, auch wenn eine Überraschung immer möglich ist.