Temperaturen

The content of this page is only available in the following languages: German, French, Italian

Temperaturen werden auf 2 Meter Höhe, im Schatten und über natürlichem Boden gemessen. Im Wetterbericht wird eine Höchst- und eine Tiefsttemperatur vorhergesagt, wobei die Tiefstwerte in der Regel kurz nach Sonnenaufgang und die Höchstwerte im Laufe des Nachmittags erreicht werden.

Die angegebenen Temperaturen beziehen sich auf die Niederungen: in der Deutschschweiz für Höhenlagen zwischen 250 und 600 m über Meer.

Frost / Bodenfrost

Von Frost wird gesprochen, wenn die Temperatur auf 2 m Höhe unter 0 Grad sinkt. Von Bodenfrost spricht man, wenn die 5- cm-Temperatur die 0-Grad.-Marke unterschreitet. Bei Frost gibt es immer auch Bodenfrost, aber nicht zwingend umgekehrt.

Qualitative Temperaturangaben
Abweichung des Tagesmittels von der Norm Winter Frühling
Herbst
Sommer
über +8 Grad a.o. mild a.o. warm a.o. warm
+5 bis 8 Grad sehr mild sehr warm heiss
+5 bis +2 Grad mild warm sehr warm
+/- 2 Grad kühl mild-kühl eher warm
- 2 bis -5 Grad kalt kalt kühl
-5 bis 8 Grad sehr kalt sehr kalt kalt
unter -8 Grad a.o. kalt a.o. kalt a.o. kalt

a.o. = ausserordentlich

Nullgradgrenze / 2'000-m-Temperatur

Die Nullgradgrenze bezieht sich auf eine Hang- oder Gipfellage. Sie wird während der Sommerzeit (MESZ) angegeben. Während der Winterzeit (MEZ) wird die Nullgradgrenze nicht mehr erwähnt, dafür die Temperatur auf 2’000 m. Die Angaben beziehen sich auf die Mittagszeit.

Further information