Select day of week

Switzerland forecast

Today, 30 March 2015
Forecast last updated:

6-day overview

Today Day high | Day lowTuesday Day high | Day lowWednesday Day high | Day lowThursday Day high | Day lowFriday Day high | Day lowSaturday Day high | Day low
Northeastern Switzerland
very overcast with rain9°C | 11°Cvery cloudy, intermittent rain8°C | 14°Covercast, some rain showers5°C | 8°Cvery cloudy, intermittent rain3°C | 6°Cvery cloudy, intermittent rain1°C | 7°Csunny intervals,  isolated showers4°C | 11°C
Western Switzerland
very overcast with rain8°C | 12°Cvery cloudy, light rain8°C | 14°Csunny intervals,  isolated showers5°C | 11°Cvery cloudy, light rain3°C | 9°Cvery cloudy, light rain3°C | 11°Covercast, some rain showers4°C | 13°C
Southern Switzerland
partly sunny, thick passing clouds10°C | 20°Cmostly sunny, some clouds10°C | 23°Csunny11°C | 20°Cmostly sunny, some clouds8°C | 19°Cpartly sunny, thick passing clouds8°C | 18°Cpartly sunny, thick passing clouds9°C | 17°C
Probability
90%90%90%80%60%50%
Forecast last updated: Today, 30 March 2015, 11:26

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Updated on Monday, 30 March 2015, 10:26

Allgemeine Lage

Der Alpenraum liegt in einer stürmischen nordwestlichen Höhenströmung. Ein darin eingelagertes Tief mit Zentrum über der Ostsee zieht ostwärts ab. Es lenkt am Vormittag eine Kaltfront gerade bis zu den Alpen. Dahinter setzt in der zweiten Tageshälfte vorübergehend eine Wetterberuhigung ein, bevor in der Nacht auf Dienstag das nächste Sturmtief von den Britischen Inseln her folgt.

Heute, Montag

Heute Vormittag meist stark bewölkt und Niederschläge, vor allem am Alpennordhang. In der zweiten Tageshälfte im Flachland meist trocken und kurze Aufhellungen, vor allem am Jurasüdfuss. In den Bergen weiterhin bewölkt und Niederschläge. Schneefallgrenze 1200 bis 1600 Meter. In der Nacht auf Dienstag auch im Flachland wieder aufkommender Regen. Höchsttemperatur um 11 Grad. Nullgradgrenze von 1800 Meter vorübergehend gegen 1300 Meter sinkend. In den Bergen stürmischer West- bis Nordwestwind. Im Flachland oft starker Westwind, am Nachmittag vorübergehend nachlassend.

Dienstag

Am Dienstag meist stark bewölkt und einige Regenschauer, den Alpen entlang auch länger anhaltende Niederschläge, besonders am Nachmittag. Schneefallgrenze 1500 bis 1800 Meter, am Abend gegen 1000 Meter sinkend. Temperatur am frühen Morgen um 7 Grad, am Nachmittag um 14 Grad. Nullgradgrenze um 2000 Meter, am Abend auf 1100 bis 1300 Meter sinkend. In den Bergen stürmischer Nordwestwind, im Flachland starker bis stürmischer Westwind.

Mittwoch

Am Mittwoch wechselhaftes Westwindwetter mit kurzen Aufhellungen im Flachland. Dazwischen einige Regenschauer, längs der Alpen teilweise auch anhaltender Niederschlag. Schneefallgrenze zwischen 600 und 800 Metern. Starker Westwind, 6 bis 9 Grad.

Donnerstag

Am Gründonnerstag stark bewölkt und einige Niederschläge, längs der Alpen auch länger anhaltend. Schneefallgrenze zwischen 500 und 800 Metern. Mässiger bis starker Westwind, um 6 Grad.

Freitag

Am Karfreitag unbeständiges Wetter mit Schauern, vor allem den Alpen entlang. Um 8 Grad.

Samstag

Am Karsamstag oft bewölkt mit einigen Schauern, aber auch kurzen Aufhellungen. Um 10 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

An Ostern wahrscheinlich bewölkt und zeitweise Niederschlag. Kühl. Am Ostermontag wahrscheinlich bewölkt und zeitweise Niederschlag. Kühl.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 6.04 bis Sonntag, 12.04

Mit nordwestlichen Höhenwinden wird zeitweise feuchte Meeresluft herangeführt. Weiterhin veränderliches Wetter mit Niederschlägen und kurzen Aufhellungen. Die Temperaturen liegen unter den für die Jahreszeit üblichen Werten.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Updated on Monday, 30 March 2015, 10:26

Allgemeine Lage

Der Alpenraum liegt in einer stürmischen nordwestlichen Höhenströmung. Ein darin eingelagertes Tief mit Zentrum über der Ostsee zieht ostwärts ab. Es lenkt am Vormittag eine Kaltfront gerade bis zu den Alpen. Dahinter setzt in der zweiten Tageshälfte vorübergehend eine Wetterberuhigung ein, bevor in der Nacht auf Dienstag das nächste Sturmtief von den Britischen Inseln her folgt.

Heute, Montag

Heute stark bewölkt mit Niederschlägen, vor allem am Vormittag, im Jura und in den Alpen auch ergiebig. Schneefallgrenze 1500 bis 1800 Meter. Am Nachmittag im Mittelland kurze Aufhellungen und nur noch vereinzelt Niederschlag. Höchsttemperatur 10 bis 12 Grad. Nullgradgrenze um 1900 Meter. In den Bergen stürmischer West- bis Nordwestwind, im Mittelland mässiger bis starker Südwest- bis Westwind.

Dienstag

Am Dienstag bewölkt und einige Schauer, vor allem am Relief entlang. Im Wallis im Allgemeinen trocken und bis am Nachmittag grössere Aufhellungen, in der Folge Bewölkungszunahme und einige Schauer. Schneefallgrenze um 1800 Meter, am Abend gegen 1200 Meter sinkend. Temperatur am frühen Morgen um 8, am Nachmittag um 14 Grad, im Wallis bis 17 Grad. Nullgradgrenze um 2000 Meter, am Abend gegen 1500 Meter sinkend. In den Bergen stürmischer West- bis Nordwestwind, im Mittelland starker West- bis Südwestwind.

Mittwoch

Am Mittwoch wechselhaft mit Schauern, besonders längs des Juras und der Voralpen. Dazwischen kurze Aufhellungen. Schneefallgrenze auf 700 bis 1000 Meter sinkend. In den Bergen weiterhin starker Westwind. 10 bis 13 Grad.

Donnerstag

Am Gründonnerstag meist stark bewölkt und zeitweise Niederschlag, häufiger längs des Juras und der Voralpen. Schneefallgrenze 800 bis 1000 Meter. 9 bis 11 Grad.

Freitag

Am Karfreitag veränderliches Wetter mit Niederschlägen abwechselnd mit kurzen Aufhellungen. Schneefallgrenze zwischen 1300 und 1500 Metern. 10 bis 14 Grad.

Samstag

Am Karsamstag wechselhaftes Wetter mit einigen Schauern, dazwischen Aufhellungen. 12 bis 15 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

An Ostern veränderliches Wetter mit Niederschlag und Aufhellungen. Kühl. Am Ostermontag veränderliches Wetter mit Niederschlag und Aufhellungen. Kühl.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 6.04 bis Sonntag, 12.04

Mit nordwestlichen Höhenwinden wird zeitweise feuchte Meeresluft herangeführt. Weiterhin veränderliches Wetter mit Niederschlägen und kurzen Aufhellungen. Die Temperaturen liegen unter den für die Jahreszeit üblichen Werten.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Updated on Monday, 30 March 2015, 10:26

Allgemeine Lage

Der Alpenraum liegt in einer stürmischen nordwestlichen Höhenströmung. Ein darin eingelagertes Tief mit Zentrum über der Ostsee zieht ostwärts ab. Es lenkt am Vormittag eine Kaltfront gerade bis zu den Alpen. Dahinter setzt in der zweiten Tageshälfte vorübergehend eine Wetterberuhigung ein, bevor in der Nacht auf Dienstag das nächste Sturmtief von den Britischen Inseln her folgt.

Heute, Montag

Heute den Alpen entlang und im Engadin bewölkt und einige schwache Niederschläge von Norden her. Schneefallgrenze um 1800 Meter. Im Mittel- und Südtessin teilweise sonnig. Höchsttemperatur um 19 Grad. Nullgradgrenze um 2300 Meter. In den Bergen stürmischer Nordwestwind, teilweise bis in die Niederungen durchgreifend.

Dienstag

Am Dienstag ziemlich sonnig und windig. Den Alpen entlang und im Engadin teilweise bewölkt und einige Niederschläge von Norden her. Temperatur am frühen Morgen um 10 Grad, am Nachmittag um 23 Grad, im Oberengadin um 6 Grad. Nullgradgrenze um 2300 Meter. In den Bergen starker Nordwestwind.

Mittwoch

Am Mittwoch meist sonnig und windig. Den Alpen entlang und im Engadin teilweise bewölkt und noch einige schwache Niederschläge von Norden her. Um 21 Grad.

Donnerstag

Am Gründonnerstag meist sonnig und windig. Den Alpen entlang teilweise bewölkt und gebietsweise Schauer von Norden her. Um 19 Grad.

Freitag

Am Karfreitag ziemlich sonnig und windig. Den Alpen entlang teilweise bewölkt und gebietsweise Schauer von Norden her. Um 17 Grad.

Samstag

Am Karsamstag wahrscheinlich ziemlich sonnig. Um 17 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

An Ostern wahrscheinlich noch ziemlich sonnig. Am Ostermontag oft sonnig.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 6.04 bis Sonntag, 12.04

Mit nordwestlichen Höhenströmung wird zeitweise feuchte Luft zum Alpenraum herangeführt. Im Süden ist mit recht sonnigem und meist trockenem Weter zu rechnen, zeitweise sind jedoch einzelne Schauer möglich. Die Temperaturen liegen über den für die Jahreszeit üblichen Werten.

Select day of week

Hazards

In the next 24 hours

Hazard categories

High chance of occurrence

  1. Very severe hazard
  2. Severe hazard
  3. Significant hazard
  4. Moderate hazard
  5. Minimal or no hazard

Hazards which have a low chance of occurrence are shown with crosshatching.

Forecast last updated:  

Local forecast Zürich

In the next 24 hours

This note is currently available only in German.

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Montag, 30. März 2015 13:00 Uhr
Nächste Information: voraussichtlich Dienstag, 31. März 2015 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Regen 3 Alpennordhang, Jura 29.03.15, 12 Uhr 01.04.15, 12 Uhr
Schnee 3 Alpennordhang 29.03.15, 12 Uhr 01.04.15, 12 Uhr
Wind 3 Alpen 29.03.15, 18 Uhr 31.03.15, 18 Uhr
Wind 3 Zentrale Voralpen 30.03.15, 22 Uhr 31.03.15, 20 Uhr
Wind 3 Mittelland, Nordwestschweiz 30.03.15, 22 Uhr 31.03.15, 20 Uhr
Hochwasser 2 Alpennordhang, westlicher Jura, östliches Mittelland 29.03.15, 18 Uhr 01.04.15, 12 Uhr
Hochwasser 2 Thur 30.03.15, 00 Uhr 31.03.15, 12 Uhr

Stürmischer Wind, intensiver Regen am Alpennordhang, anhaltender Schneefall in Berglagen, Hochwassergefahr auf der Alpennordseite

Stürmischer Westwind, am Alpennordhang anhaltender Regen, in Berglagen Schnee. Hochwassergefahr an der Thur und für kleine und mittlere Flüsse auf der Alpennordseite.

Wetter

Aktuelle Situation

Der Alpenraum liegt unter einer kräftigen West- bis Nordwestströmung. Darin eingelagert erreichen uns weitere Frontensysteme.

Ein erstes Frontensystem hat die Schweiz in der Nacht auf Montag erreicht. Im Flachland traten Windspitzen von 60 bis 80 km/h auf. In erhöhten Lagen wurden 80 bis 130 km/h gemessen. In den letzen 24 Stunden sind auf der Alpennordseite 15 bis 20 mm Niederschlag gefallen, am Jura und am Alpennordhang 30 bis 50 mm, stellenweise bis 70 mm.

Prognose

Wind:

Heute Montag lässt der Wind etwas nach. Am Montagabend gelangt der Alpenraum in den Einflussbereich eines nächsten Sturmtiefs. Für den Zeitraum von Montagabend bis Dienstagabend wird deshalb zusätzlich zur bestehenden Stufe 3 Windwarnung für die Alpen eine Stufe 3 Windwarnung für das zentrale und östliche Mittelland sowie für die zentralen Voralpen ausgegeben. In den Lagen oberhalb von 1800 Metern sind zwischen Montagabend und Dienstagabend Böen von 130-160 km/h zu erwarten. In tiefen und mittleren Lagen (unterhalb 1800 Meter) sind im selben Zeitraum Böen von 90-110 km/h, an exponierten Lagen teilweise auch Orkanböen von 110-140 km/h zu erwarten.

Niederschlag:

Die zugeführte Feuchtigkeit wird am Alpennordhang weiterhin gestaut. Zwischen Montagmittag und Mittwochmittag fallen am Alpennordhang nochmals 20 bis 40, lokal bis 60 mm Regen - verbunden mit den stürmischen Winden gibt es lokal grosse Unterschiede. In den Berglagen des Alpennordhangs oberhalb von 1800 bis 2000 Metern fallen entsprechend 20 bis 40 cm Neuschnee, lokal bis 60 cm auch hier ist mit grossen regionalen Unterschieden.

Schnee

Aktuelle Situation

Die Schneelagengrenze liegt zurzeit bei ca. 1200 m. Das Schneewasseräquivalent ist im langjährigen Vergleich in allen Regionen unterdurchschnittlich, mit Ausnahme der Region Tessin, in der das Schneewasseräquivalent nach wie vor überdurchschnittlich ist. Aktuell ist die Schneedecke unterhalb 1800 m - 2100 m vollständig durchfeuchtet. Mehrheitlich trocken ist die Schneedecke dagegen oberhalb von 2300 m.

Prognose

Heute liegen die Schneeschmelzmengen im regionalen Mittel im Bereich von 10 mm, wobei in Gebieten, in denen es in die Schneedecke regnet, lokal bis 25 mm Schmelzmengen erreicht werden. Dabei werden die grössten Schmelzmengen in Höhen von 1300 m - 1900 m erwartet mit abnehmenden Mengen bis ca. 2500 m. Auch am Dienstag werden die Schmelzmengen im regionalen Mittel im Bereich von 10 mm liegen, mit grösseren regionalen Unterschieden und Maximalwerten von 25 mm in Abhängigkeit von Regen und Windverteilung.

Fliessgewässer und Seen

Aktuelle Situation

Seit dem Montagmorgen steigen die Abflüsse in den vom Niederschlag betroffenen Gebieten verbreitet an. Die Abflussanstiege fallen insbesondere in kleinen und mittleren Fliessgewässern teils deutlich aus, z.B. an der Emme, der Broye oder der Sense. An einzelnen Gewässerabschnitten (z.B. der oberen Orbe) wurden bereits Abflüsse im Bereich der Gefahrenstufe 2 oder 3 registriert. Markante Abflusszunahmen werden aktuell auch an der Thur beobachtet. Bei Thur-Halden werden derzeit Abflüsse knapp unterhalb des Bereiches zur  Gefahrenstufe 2 aufgezeichnet. Aufgrund der erhöhten Seezuflüsse steigen nun auch sukzessive die Pegel der Seen an. Bisher fallen diese Anstiege aber noch vergleichsweise gering aus.

Prognose

Mit nachlassenden Niederschlägen werden ab Montagnachmittag verbreitet Abflussrückgänge vorhergesagt, insbesondere in den sehr dynamisch reagierenden kleinen und mittleren Fliessgewässern. Demgegenüber wird sich an der Thur der beobachtete Abflussanstieg zunächst fortsetzen. Die Abflussspitze wird Thur-Andelfingen voraussichtlich in den frühen Abendstunden passieren. Ab Dienstagnachmittag ist verbreitet mit erneuten Niederschlägen zu rechnen. Insbesondere die kleinen und mittleren Fliessgewässer werden auf diese Niederschläge wiederholt mit raschen Abflussanstiegen reagieren, nicht zuletzt aufgrund der inzwischen vorgesättigten Böden.

 

Station Gefahrenstufe Maximum Zeitpunkt Maximum
Thur-Andelfingen 2 420 - 520 m³/s 30.03.15, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
Thur-Halden 2 380 - 440 m³/s 30.03.15, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr

Precipitation (radar)

Intensity

Measurement    
Updated on:  

Legend

Total precipitation in mm per hour

Corresponds to 1 mm precipitation
1 litre of water per square meter.

mm/h Intensity

60

40 Strong

20

10 Moderate

6

4

2 Weak

1

0.2

Precipitation type

Measurement    
Updated on:  

Legend

Rain Sleet Snow Freezing rain

Temperature

Measurement    
Updated on:  

Wind

Wind (10 m above the ground)

Measurement    
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

High winds (2000 m)

Measurement    
Updated on:  

Legend

Wind speed in km/h

over 140 km/h

120 to 140 km/h

100 to 120 km/h

90 to 100 km/h

80 to 90 km/h

70 to 80 km/h

60 to 70 km/h

50 to 60 km/h

45 to 50 km/h

40 to 45 km/h

35 to 40 km/h

30 to 35 km/h

25 to 30 km/h

20 to 25 km/h

15 to 20 km/h

10 to 15 km/h

5 to 10 km/h

0 to 5 km/h

Cloud cover

Measurement    
Updated on:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Dienstag morgen:

Updated on Monday, 30 March 2015, 11:04

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Die Strassen sind im Allgemeinen meist nass, nachmittags und abends in den Niederungen vorübergehend trocken. Im Nord- und Mittelbünden muss oberhalb 1200 Meter zunehmend mit Schnee oder Schneematsch gerechnet werden.

Westschweiz und Wallis:

Meist nasse Fahrbahnen.

Alpensüdseite und Engadin:

Im Tessin trockene Strassen. Im Engadin meist nass mit etwas Schnee oder Schneematsch ab 1500 Meter.

Schnee, Schnee und nochmals Schnee (german)

Mit den Sportferien bekommt der Schnee für viele eine wichtige Bedeutung: Liegt genügend Schnee in meinem Ferienort? Wie hoch ist die Lawinengefahr? Diese Angaben finden Sie auf vielen Kanälen, nicht aber Hintergrundinformationen. Diese hat MeteoSchweiz auf einer Seite zusammengefasst.

Text, graphics and functionality: content revamped on three fronts

MeteoSwiss has a legal responsibility to gather climate data throughout the whole of Switzerland on a continuous basis. The climate information collected is then optimised in terms of graphics and functionality. Long-term data series, monthly and annual maps, climate reports, climate normals, monthly and seasonal outlooks, climate change scenarios - these are all examples of the kind of information that comes under the "Climate" heading.

Modernisation of the weather radar network

"Radar" is by far the most common search term entered by users in the MeteoSwiss website's search function. Behind the colourful weather radar pictures is a network of fully automated, state-of-the-art radar stations providing reliable information, around the clock, on the precipitation situation in Switzerland.